Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ROB ROCK - The Voice Of Melodic Metal - Live In Atlanta
Band ROB ROCK
Titel The Voice Of Melodic Metal - Live In Atlanta
Label/Vertrieb AFM Records
Homepage www.robrock.com
Alternative URL www.myspace.com/rob1
Veröffentlichung 22.05.2009
Laufzeit 90:00 & 59:06 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Auch wenn der Meistersnger Rob Rock in den letzten Monaten mit Bands und Projekten wie Impelliteri, Driver oder Fires Of Babylon etwas ber prsent war, hat er doch immer eine gute Leistung abgeliefert. Am besten gefallen mir persnlich aber seine Soloplatten, die er auf seiner ersten DVD mit dem markigen Titel "The Voice Of Melodic Metal- Live In Atlanta" ausgiebig zelebriert. Auf dem "Prog Power Festival" in Atlanta wurde 2008 dieser Mitschnitt gemacht und Mr. Rock befindet sich in guter Gesellschaft mit Kollegen wie Jorn und Redemption, die am gleichen Platz ihre DVDs mitschneiden lieen. Seit dem dritten Soloalbum "Holy Hell" hat Rock statt Amerikaner bis auf den Drummer, Gleichgesinnte Christen aus Schweden als seine Backingband unter der Fhrung von C.J. Grimmark (Narnia), die eine ordentliche Bhnenprsenz zeigen, aber auch etwas mehr Biss vertragen wrden. Rob zeigt sich mit seiner Stimme uerst gut im Saft und bildet natrlich den Mittelpunkt des Geschehen. Seine sympathische Art und positive Ausstrahlung ziehen den Zuschauer sofort in seinen Bann. Schade, dass der Headlineauftritt schon nach 11 Song und dem berhit "I'm A Warrior" zu Ende ist. Als Bonus bekommt der Fan Bootlegaufnahmen von Rock mit Bands wie Impelliteri, Joshua oder der alten Rob Rock Band aus den Jahren 1987, 1991, 1996 und 2000. Das Bild ist nicht immer der Brller und manchmal wurde die CD Tonspur unterlegt, doch Laune machen diese Bonussongs allemal! Bei der sonst langweiligen Discografie auf solchen DVDs hat man sich mal was nettes einfallen lassen: Ein bertriebener, typisch amerikanischer Sprecher, wie aus einem Kinowerbespot hat die Alben aller Rock Verffentlichungen als Einspielerfilmchen mit verschiedenen Fotos unterlegt vorgestellt, was die ganze Sache nicht so trocken wie bei anderen Bands werden lss und zeigt, wie viel Rock schon gesungen hat, Wahnsinn! Was noch wirklich gefehlt hat, ist ein Interview mit dem Snger, was sicherlich locker machbar gewesen wre.
Insgesamt ist die DVD eine wertige Angelegenheit mit Booklet und der CD des Konzertes oben drauf. Auch wenn andere Bands hhere Budgets und mehr Stoff bieten, ist dieses Teil gelungen und ein Muss fr Rock Fanatiker.
Anders gesagt: "I Wanna Rock!"

Tracklisting Atlanta:
01 Garden Of Chaos
02 First Winds Of The End Of Time
03 Rock The Earth
04 In The Night
05 Slayer Of Souls
06 Judgment Day
07 Only A Matter Of Time
08 This Time Is The Last Time
09 Savior's Call
10 Metal Breed
11 I'm A Warrior
<< vorheriges Review
SCHANDMAUL - Sinnfonie
nchstes Review >>
FUNKER VOGT - Warzone K17 (Live In Berlin)


 Weitere Artikel mit/ber ROB ROCK:

Zufällige Reviews