Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - Royal Rumble 2009
Band FILM
Titel WWE - Royal Rumble 2009
Label/Vertrieb Clearvision
Homepage www.wwe.com
Alternative URL www.roughtrade.de/wrestling/news/index.p...
Veröffentlichung 04.05.2009
Laufzeit 174:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Auch 2009 rumpelt es wieder kniglich wenn 30 Superstars der WWE im Ring stehen und alles dafr tun nicht ber das oberste Seil zu fliegen und mit beiden Fen den Boden zu berhren. Das wren dann, grob zusammen gefasst auch schon die wichtigsten Regeln im Hauptmatch des ersten PPV des Jahres. Doch dieses Spektakel ist, wie jedes Jahr natrlich der Hauptkampf.
Zunchst einmal muss sich der geneigte Wrestling Fan durch einen relativ langweiligen Erffnungskampf zwischen ECW Champ Jack Swagger und Matt Hardy "kmpfen". Eins vorweg: Swagger bleibt Champ.
Im darauf folgenden Kampf um den Women's Champion Titel geht es dann allerdings auch wesentlich spannender zur Sache. Titelverteidigerin Beth Phoenix hat kein leichtes Spiel wenn sie in einem kurzweiligen, schnellen und actionreichen Match auf ihre Herausforderin Melina trifft. Die Siegerin hat es definitiv verdient.
Durch die Finanzkrisen-Storyline bietet sich anschlieend ein ungewohntes Bild, steht Shawn Michaels, erklrter Publikumsliebling und Ikone doch in der Ecke des verhassten John "Bradshaw" Layfield. Der andere John gegen den Layfield antreten muss, ist kein geringerer als WWE Champion John Cena. Nach einem kurzen, ausgewogenen Beginn wendet sich das Blatt, dank Michaels' Eingreifen zu Gunsten von JBL und der Texaner dominiert Cena nach Belieben. Nachdem der Champ das Blatt noch einmal herum reien konnte, vereitelt Michaels auch noch den STFU. Natrlich geht der Ringrichter in einer kritischen Situation k.o., was dieser zustzlich dazu nutzt seine Sweet Chin Music zuerst gegen Layfield (!) und anschlieend auch gegen Cena zu zeigen. Michaels verschwindet daraufhin, ein Ersatzringrichter kommt zum Ring und ein FU (mittlerweile Attitude Adjustment) des Champs sorgt fr die Niederlage JBL's.
Der World Heavyweight Titelkampf zwischen Champion Jeff Hardy und Edge wird unmittelbar vor dem Match von GM Vickie Guerrero zum No Disqualification Contest erklrt, was erbrmlich wirkt, bedenkt man, dass Guerrero die Gattin des Herausforderers und Schwgerin von Chavo Guerrero ist, der Edge selbstverstndlich zum Ring begleitet. Ein rasanter Start und ein ausgeglichenes Matchgeschehen htte man allein deswegen schon mal nicht vermutet. Natrlich lsst es sich Chavo nicht nehmen mehrmals einzugreifen und auch Vickie G. hchst selbst mischt sich in den Kampf ein. Fast schon dramatisch wird es, als Matt Hardy eingreift, doch leider nicht zu Gunsten seines jngeren Bruders Jeff. Ein harter Stuhlschlag auf eben dessen Kopf bringt die Entscheidung und Edge als neuen Champ hervor. Das drfte im Folgenden seeehr interessant werden.
Nach diesen 4 "Aufwrmbungen" folgt nun die Knigsdisziplin. Rey Mysterio und John Morrison erffnen das Spektakel in diesem Jahr und erwartungsgem bieten die beiden alles andere als plumpe Kraftaktionen. Im Abstand von 2 Minuten kommt jeweils ein weiterer Superstar hinzu und mit zunehmender Matchdauer wird der Rumble zwar weniger bersichtlich, aber auch mindestens genauso aufregend und spannend. Genauer auf den (sehr langen) Matchverlauf einzugehen wrde den Rahmen sprengen (und euch den Spa nehmen), doch einige Fakten seien als "Appetizer" erwhnt: Vladimir Kozlov eliminiert gleich 3 Topstars in Folge, Rey Mysterio fngt sich einen fantstischen RKO von Orton ein, der Undertaker rumt brutalst auf, RVD erscheint als berraschungsteilnehmer und Santino Marella unterbietet den Rumble Rekord des Warlord. Wer gewinnt drfte zwar mittlerweile klar sein, doch sei es an dieser Stelle nicht verraten.
Der Royal Rumble ist IMMER ein Vergngen. 2009 macht da keine Ausnahme. Kaufen!
<< vorheriges Review
DIR EN GREY - Tour 08 The Rose Trims Again
nchstes Review >>
EMPEROR - Live at Wacken Open Air 2006 - A Night o [...]


Zufällige Reviews