Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Air I Breathe-Die Macht des Schicksals
Band FILM
Titel The Air I Breathe-Die Macht des Schicksals
Label/Vertrieb Koch Media
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 03.04.2009
Laufzeit 91:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ein Episodendrama mit einer Riege hochkartiger Schauspieler das kann doch nur ein toller Film werden, oder? "The Air I Breathe..." ist sicherlich mit Topstars wie Brendan Fraser, Forest Whitaker, Kevin Bacon, Andy Garcia, Julie Delphy und Sarah Michelle Gellar gespickt doch im Grunde genommen ist es die Geschichte,auf dies ankommt. Das Schicksal der Protagonisten ist miteinander verwoben. Der Film basiert auf einem alten chinesischen Sprichwort, das das Leben in vier Emotionen teilt: Liebe, Leid, Glck und Freude. Die Story beginnt mit einem Mann, der Wettschulden hat, dabei lernt er die rechte Hand (Brendan Fraser) von Big Boss (Andy Garcia) kennen. Der sensible Mann kann kurz in die Zukunft sehen und ist seinem fiesen Boss ein guter Handlanger, Gespannt verfolgt der Zuschauer das Agieren von Fraser, der hier zeigt, was er fr ein guter Schauspieler er sein kann, wenn er nicht immer den gutmtigen Trottelhelden spielen muss. Leider verliebt er sich in ein Filmsternchen, was der Boss in der Hand hat und so Kohle auerhalb des Rotlichtmilieu scheffeln will. Mehr will ich nicht verraten, da dies quasi das Grundgerst der Geschichte ist. Mit jeder Wendung kommen neue Stars ins Spiel und ich muss gestehen ein Mord in der Mitte des Films ist genauso wie das Geballer am Anfang des Filmes fr mich etwas unlogisch und zu inszeniert um die Geschichte in Schwung zu halten. Das offenen Ende und der Schurke der ungeschoren davon kommt, ist sicherlich realistischer als 90% aller Filme, doch Sehen will das halt keiner so richtig! So wunder es mich nach dem Schauen des Films nicht, dass der Film bei uns im Kino war. Insgesamt ist "The Air I Breathe..." sicherlich solide Kost, aber bei der Riege an Topstars erwartet jeder mehr, als am Ende heraus kommt. Das gilt auch fr die Lnge des Films.
<< vorheriges Review
SAGA - Contact - Live In Munich
nchstes Review >>
IRON MAIDEN - Flight 666 (Kinoversion)


Zufällige Reviews