Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Pistoleros
Band FILM
Titel Pistoleros
Label/Vertrieb Savoy Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 20.02.2009
Laufzeit 92:00 Minuten
Autor Christoph Fllenbach
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Dass PISTOLEROS ein modernen Western ist, kann sich wohl jeder schon beim Titel denken. Wer von diesem noch nicht vollstndig berzeugt ist, wird es sptestens nach den ersten 30 Minuten Film sein. Die Story wird quasi doppelt rckblickend erzhlt und fut auf dem Grundgerst jedes normalen Westerns. Eine dicker Haufen Kohle, in diesem Fall 20 Millionen Kronen, sollen in einer Nacht ergaunert werden. Die Idee kommt vom neuen Mann in Franks Diebesclique, Shameer. Neben diesen zwei gehrt noch Ramirez zur Truppe. Das es dabei zu Komplikationen kommt ist ebenso klar, wie das einer der Herren natrlich den Berg Kohle fr sich beanspruchen will. Da der gesamte Verein im Knast landet, wird die Suche nach der Asche, auf die Zeit nach diesem Aufenthalt vertagt. Zustzlich steigen dann aber auch noch die Shne Franks mit ins Boot, da dieser aus gewissen Grnden verhindert wird.
Wie schon kurz angesprochen, wird die Story erzhlend prsentiert. "Crazy Uffe", der Erzhler, springt dabei hufig zwischen der Zeit vor dem Diebstahl und der Zeit whrend alle auf der Suche nach dem verschollenen Geld sind, hin und her. Durch markante Vernderung an den Personen lassen sich die Zeiten aber gut auseinander halten, sodass man trotzdem noch relative einfach folgen kann. Neben dieser typischen Story sind auch klassische Westernszenen im Film wiederzufinden. So drfen obligatorische Schieduelle und vorherigem Zoom auf jeden Beteiligten und dessen Augen natrlich ebenso wenig fehlen, wie schne Frauen. Dank einer berzeugenden schauspielerischen Leistung der Darsteller, kann der Film eine gute Atomsphre aufbauen. Auerdem stimmt die Aufmachung der Drehorte und die Auswahl der klischeetriefenden Charaktere, sodass sich eine gute Samstagabend-Unterhaltung ergibt. Nichts weltbewegend tiefgrndiges, aber etwas was Spa macht und unterhlt! Sehr gut will brigens auch der Soundtrack gefallen, welcher hauptschlich auf einem sehr passenden Mundharmonika-Akustikgitarrenstck basiert.
<< vorheriges Review
HADES - Bootlegged In Boston 1988
nchstes Review >>
JORN - Live In America


Zufällige Reviews