Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Lost Town-Das Duell der Schwertkämpfer
Band FILM
Titel Lost Town-Das Duell der Schwertkämpfer
Label/Vertrieb Mr. Banker Films / Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 09.01.2009
Laufzeit 91:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Filmkenner wissen, dass der Westernklassiker "Die glorreichen Sieben" die Story eines japanischen Streifens namens "Die sieben Samurai" adaptiert hat. Andere würden es geklaut nennen, aber so war das oft bei den Amis, was neuere Horrorstreifenadaptionen japanischer Erfolgsstreifen beweisen. Bei der Produktion von 1993 mit dem Titel "Lost Town - Das Duell der Schwertkämpfer" haben die Asiaten gekonnt den Spieß herum gedreht und sich Motive des Italowesterns bedient. Die Story ist wie so oft bei diesen Streifen recht simpel: Nach dem Tod des Vaters reitet ein jugendlicher Schwertkämpfe zu der "Stadt der zwei Flaggen" um seine ihm versprochenen (nie gesehene) brau abzuholen. Auf dem Weg dort hin freundet er sich mit einem Schwertkämpfer an und muss sich erst mal beim Vater und den Mädel etwas beweisen um anerkannt zu werden. Als diese fast von Schwertkämpfern vergewaltigt wird, tötet er mit seinen aus den Stiefeln hervor schnellenden Schwertern den Angreifer mit einem Hieb. So schnell wie er die Schwerter gezogen hat, geht es auch bei Duellen in Western zu. Das provoziert die Angst der Bewohner, die ihn und seine neue Familie auf Knien bitten zu bleiben, da der Bruder des Toten der Anführer der Schwertkämpferbande ist. Es kommt zu einem klassischen Western-Showdown...
Dreckige Wüstenstadt, schmutzige Menschen, kurze Schwertduelle, wo ein Hieb entscheidet, wortkarge Menschen. Es ist Westernzeit in einem Eastern, leider ist die Story recht zäh und hat Längen trotz guter Ausgangsidee und solider Umsetzung. Die Schauspieler sind sehr uncharismatisch und austauschbar, die Kämpfe so kurz, dass man hier nicht von Actionfilm reden kann. Interessant war der Streifen irgendwie schon. Das Cover, dessen chinesische Mauer (?) und der Schwertkämpfer mit den viel zu langen Schwertern auf selbigem haben übrigens nichts mit dem Film und dem Drehort gemeinsam!
<< vorheriges Review
MANOWAR - Magic Circle Festival, Vol. 2
nächstes Review >>
HADES - Bootlegged In Boston 1988


Zufällige Reviews