Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MANOWAR - Magic Circle Festival, Vol. 2
Band MANOWAR
Titel Magic Circle Festival, Vol. 2
Label/Vertrieb MGM / Universal Pictures
Homepage www.manowar.com
Veröffentlichung 27.11.2008
Laufzeit 140:20 & 145:25 Minuten
Autor Thorsten Schwalbach
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Im Juli 2008 fand in Bad Arolsen die 2. Auflage des von MANOWAR organisierten "Magic Circle Festivals" statt, und geschftstchtig wie die Jungs sind gibt es dazu seit Ende November 2008 auch die entsprechende DVD-Nachlese, die auf 2 DVDs bei einer Laufzeit von ber 4,5 h die volle Ladung MANOWAR enthlt. Die 1. DVD beginnt mit dem Track "The Fight For True Metal". Hier gibt es die Festivalerffnung von Mr. Metal und Impressionen von Ort und Festivalgelnde, einer ehemaligen Kaserne. Und die wirkt auf mich so, als wenn sie berhaupt keine Atmosphre fr ein Metalfestival hat, irgendwie khl und steril. Weiterhin gibt es kurze Kommentare von Fans und am Festival Beteiligten, und dabei kommt mir dann die Galle hoch. Es ist ja schn, dass die "MANOWAR-Familie" diese fast schon bedingungslose Hingabe zu ihrer Band hat, aber ich denke, dass mein Leben auch lebenswert ist, wenn ich kein Fan von MANOWAR bin, nur um mal auf einen Kommentar einzugehen. Die restlichen Aussagen sind auch nicht viel besser. Anschlieend gibt es auf der ersten DVD eine Menge Songs der ersten 6 Alben, die MANOWAR damals bekanntlich ber 2 Abende verteilt vollstndig gespielt haben. Natrlich sind hier nicht alle gespielten Songs enthalten, aber alle 6 Platten werden in Stcken wie "Manowar" (der erste gespielte Song), "Hail To England" oder "Blood Of The Kings" bercksichtigt. Zur Umsetzung der Songs gibt es nichts zu meckern, der Sound ist klar und die Band wirkt spielfreudig. Die Kamerafhrung fngt das Konzert auf der Bhne gut ein. fters wird auch ins Publikum geschwenkt, wobei die begeisterte Stimmung gut festgehalten wird. Ein Hhepunkt des Konzerts ist fr mich der Song "Defender". Man kann von Joey DeMaio und auch dem ganzen Gedns um MANOWAR halten was man will, wie der Mann hier auf der Bhne steht und der Song vom Publikum abgefeiert wird, hat schon eine beeindruckende Atmosphre. Zwischendurch gibt es interessant gemachte "Making ofs" zu den einzelnen Alben. Abgeschlossen wird die 1. DVD durch die Bonustracks der bulgarischen Nationalhymne sowie "The Crown And The Ring" von einem Konzert in Bulgarien, untermalt mit Orchester, Chor und Feuerwerk. Schn atmosphrisch und Eric Adams zeigt, dass er richtig singen kann. Auf der zweiten DVD sind dann Songs anderer Festivalbands wie METALFORCE (frher MAJESTY) oder HOLY HELL zu sehen. Bei diesen Bands kommt nicht wirklich Stimmung auf und man hat eher den Eindruck, dass hier Vorbands eines Hauptacts spielen, als Festivalbands. In der Bonussektion gibt es hier u. a. eine Backstagetour und weitere Fankommentare. Ganz nett, aber nicht lebensnotwendig. Insgesamt ein professionell gemachtes DVD-Package, das fr Fans zu empfehlen ist, und die sollen ja hier hauptschlich angesprochen werden. Wer einfach mal sehen will, was auf einem MANOWAR-Konzert so abgeht, soll lieber zu einer der zahlreichen weiteren DVDs dieser Band greifen, die es berall als Angebote gibt. So unterschiedlich sind die Dinger nmlich nicht...
<< vorheriges Review
GLUECIFER - Farewell To The Kings Of Rock
nchstes Review >>
HADES - Bootlegged In Boston 1988


 Weitere Artikel mit/ber MANOWAR:

Zufällige Reviews