Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Arn - Der Kreuzritter
Band FILM
Titel Arn - Der Kreuzritter
Label/Vertrieb Tiberius Film / Sunfilm Entertainment
Homepage www.arnthemovie.com/
Veröffentlichung 09.01.2009
Laufzeit 128:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der teuerste und bisher sicherlich erfolgreichste schwedische Film aller Zeiten ist ein Streifen ber einen schwedischen Nationalhelden aus dem Mittelalter: "Arn - der Kreuzritter" ist quasi die Europaversion vom US-Schinken "Knigreich der Himmel" ohne deren ausufernde, opulenten Massenschlachten aus CGI Soldaten und-Burgen.
Arn ist ein junger schwedischer Adliger, der von seinen Eltern in ein Kloster zu Erziehung gegeben wird, wo er von einem ehemaligen Kreuzritter von Kindesbeinen an als Kmpfer zustzlich ausgebildet wird und natrlich auch Lesen und Schreiben lernt, was damals sicherlich nicht alltglich war. Er verliebt sich in die junge, hbsche Cecilia und schwngert diese. Als das durch eine familire Intrige ans Licht kommt, werden die beiden Teenies 1150 zu 20 Jahren Kloster und Kreuzrittertum (quasi die pathoslastige Fremdenlegion des Mittelalters) verurteilt. Whrend Cecilia unter den Demtigungen der Obernonne lange Jahre leiden muss und ihr Baby weggeholt bekommt, erarbeitet sich Arn im heiligen Land Respekt und Anerkennung bei seinesgleichen und auch bei seinen Feinden. Er rettet Araberoberhaupt Saladin das Leben (charismatisch gespielt von Milind Soman) und erweist sich als kluger Stratege, whrend langsam in seiner Heimat sich die Lage fr sein Volk zuspitzt und es vor einer feindlichen bernahme steht. Mehr will ich von diesem bildgewaltigen Film nicht verraten, der Frauen und Mnner gleichzeitig anspricht, wobei Mnner sicherlich die Klosterepisoden etwas nerven werden. Der Film ist aber ein gut gemachtes Beispiel wie es damals htte sein knnen und wie mchtig doch die Kirche damals war. (Kirche = Staat). Dabei beeindrucken besonders die guten Schauspieler wie Neuling Joakim Ntteqvist (Arn) und Stellan Skarsgard ("Fluch der Karibik"), sowie die tolle Kamerafhrung. Die Landschaften sind wunderbar gefilmt, der Sound monumental und Hollywoodkitsch ist nicht im berma vorhanden. brigens: Die Buchvorlage von Jan Guillou verkaufte sich weltweit mehr als 2,5 Millionen Mal!
<< vorheriges Review
STEVE MORSE - Cruise Control
nchstes Review >>
GLUECIFER - Farewell To The Kings Of Rock


Zufällige Reviews