Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Global Metal
Band FILM
Titel Global Metal
Label/Vertrieb Universal Pictures
Homepage www.globalmetalfilm.com
Veröffentlichung 28.11.2008
Laufzeit 92:00 Minuten
Autor Thorsten Schwalbach
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Global Metal" ist das neue Produkt von den Machern von "Metal - A Headbanger's Journey". Der Film begleitet den Metalfan Sam Dunn auf seiner Entdeckungstour in Sachen Metal durch verschiedene Kontinente. Los geht die Reise auf dem "Wacken Open Air", das fr Sam wohl eines der weltweiten Zentren des Metals ist. Danach geht es dann weiter nach Brasilien. Dort werden dann Fans und Musiker wie Rafael Bittencourt (ANGRA) oder Max Cavalera (ex-SEPULTURA, SOULFLY) interviewt. Diese geben interessante Einblicke in die Entwicklung des Heavy Metal in Brasilien. Sehenswert ist auch das Bummeln von Sam Dunn durch ein brasilianisches Einkaufszentrum. Dort scheint es Shops fr CDs, T-Shirts usw. zu geben, von denen unsere Einkaufszentren nur trumen knnen. Aufgelockert wird das ganze durch kurze Live-Ausschnitte von verschiedenen "Rock In Rio-Festivals" (SCORPIONS, IRON MAIDEN, SEPULTURA). Und derartig ist auch der Rest der DVD aufgebaut. Aus den verschiedenen Stationen der Reise von Sam gibt es derartige Interviews und Konzertszenen von bekannten Bands wie METALLICA und SLAYER, aber auch unbekannteren Bands aus den jeweiligen Lndern. Diese Bands werden auch teilweise im Proberaum besucht. Die Reise geht durch Lnder wie Japan, China, Israel oder Indonesien. berall steigt Sam auf unterschiedliche Art in die jeweilige Metalszene ein. Fans schildern auch, mit welchen Schwierigkeiten es in den einzelnen Lndern manchmal verbunden ist, Metalfan zu sein. In Indonesien z. B. scheint es schon mal Problem mit der Staatsgewalt zu geben. Am besten fand ich die Szene, in der japanische Anzugtrger in einer Art Karaoke-Bar voll auf DEEP PURLE ausrasten. Irgendwie schon seltsame Sitten da hinten. Alles sehr interessant, informativ und unterhaltsam. Allerdings kommt bei mir immer wieder die Frage auf, wer das wirklich braucht. Klar, die DVD wird in einen schnen Steelbook ausgeliefert, was sich nett im Regal macht. Aber das Ding kosten nun mal rd. 20 €, und da muss ich einfach sagen, soviel wre mir die Sache nicht wert. Dafr gibt es doch einige Minuspunkte. Wenn man sich das Teil in der Videothek ausleihen kann oder auch wenn das mal im Fernsehprogramm laufen wrde, wre das echt empfehlenswert. Ob man aber 20 € fr nette runde 90 Minuten Unterhaltung investiert, muss jeder fr sich beantworten. Aber bald ist ja Weihnachten, und wem sonst gar nichts einfllt...
<< vorheriges Review
TESLA - "Comin' Atcha Live! 2008"
nchstes Review >>
V.A. - Rock S'cool Vol. 3


Zufällige Reviews