Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Lion in Winter
Band FILM
Titel The Lion in Winter
Label/Vertrieb EuroVideo
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 04.12.2008
Laufzeit 156:00 Minuten
Autor Gregor Schillinger
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
England im 12. Jahrhundert - Knig Henry II. (Patrick Stewart) ist in die Jahre gekommen und will nach etlichen Kmpfen und Kriegen nun seinen Thronfolger bestimmen. Seine drei Shne sind aber derart verschieden und gleichermaen ungeeignet, dass er seine Gemahlin Eleanor (Glenn Close), die er seit 10 Jahren in einer Festung gefangen hlt nachdem sie sich mit Ihren Shnen verbndet und gegen Ihn verschworen hatten, nun um Rat fragen will. Zudem ist der junge Knig von Frankreich in diesen Weihnachtstagen noch anwesend und der Kampf um Macht und Thron entbrennt in einem Kammerspiel aus Intrigen erneut.
"The Lion in Winter" ist das Remake eines Klassikers von 1968 in welchem damals Katherine Hepburn und Peter O'Toole die Rollen der Knigin und des Knigs bernahmen. Das TV-Drama kommt mit einer mir im Nachhinein berraschend langen Version von 156 Minuten daher, gefhlt war der krzer. Doch auch wenn der Film so recht kurzweilig daherkam vermisst man doch ein bisschen die Tiefe die solch ein Kammerspiel braucht um mit wenig Mitteln und Schauspielern im Endeffekt ein berdurchschnittliches Ergebnis zu erhalten. Dennoch kann man dem erfahrenen Cast hier keine groen Vorwrfe machen und wird als Freund solcher Kost durchaus gut bedient. Wie fr einen TV-Film blich muss der Heimcineast hier auch leider nur mit einer 2.0 Tonspur auskommen, ebenso im O-Ton. Fr einen Erzhlfilm dieser Art aber auch nicht weiter tragisch. Das Setting kann dabei brigens berzeugen und passt sich dem zeitgenssischen Geschehen wunderbar ein. Wer Mittelalterfilme der ruhigeren Art mag, oder den Klassiker kennt, darf gerne zugreifen und sich selbst ein Bild machen. Geht in Ordnung.
<< vorheriges Review
ARCH ENEMY - Tyrants Of The Rising Sun - Live In Japa [...]
nchstes Review >>
TESLA - "Comin' Atcha Live! 2008"


Zufällige Reviews