Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LYNYRD SKYNYRD - Live At Rockpalast
Band LYNYRD SKYNYRD
Titel Live At Rockpalast
Label/Vertrieb Eagle Vision
Homepage www.lynyrdskynyrd.com
Veröffentlichung 11.10.2008
Laufzeit 119:00 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Tjaja, LYNYRD SKYNYRD. In den frhen 1970ern stieg diese Band durch tolles Songwriting, fr den Sden der USA viel zu provokant-fortschrittliche Texte sowie mitreiende Liveshows zu groer Berhmtheit auf. In ihrer Heimat Alabama nur zgernd aufgenommen, erspielten die sieben Musiker sich in kurzer Zeit eine weltweite Fangemeinde und machten im Handumdrehen nicht nur Dixie fr Nord- und sonstige -Staatler spannend, sondern auch die Sdstaatenfahne, vormals als Symbol fr Rassismus und Sklaverei verschrien, wieder salonfhig. Als die Band bei einem Flugzeugabsturz im Jahre 1977 schwer dezimiert wurde schien sie mit einem Schlag der Vergangenheit anzugehren. Da jedoch nicht alle Bandmitglieder bei diesem Absturz ums Leben kamen und der Ruf nach tollem Sdstaatenrock von keiner Band wie z.B. BLACKFOOT oder den schrcklichn, vllig berschtzten MOLLY HATCHET (Schfer!, pass auf was du sagst- Thor) auch nur ansatzweise befriedigt werden konnte, formierten sich die berlebenden Skynyrds mit dem Bruder ihres verstorbenen Leadsngers neu. Nach einer Reuniontour, auf der sie im Jahre 1987 vlligst abgefeiert wurden, war klar, dass LYNYRD SKYNYRD weiter spielen wrden. 1996 gastierte die Band im Rahmen der Konzertreihe "Rockpalast" auf der Loreley am Rhein. Hier spielten die Erfinder des Southern Rock ein Best Of-Programm aus zahlreichen Hits. Ein tolles Konzert, das eigentlich durch nichts zu relativieren ist, wird von der schnarchigen Bildregie des WDR gravierend sabotiert: Meist stehende Kameras, seltene Schnitte und zu lange Zooms ins Publikum lassen nur bei Kennern und Liebhabern echte Freude an der unzweifelhaft genialen SKYNYRD-Show aufkommen. Vermutlich hat man hier ein Filmteam, das sonst Insektenlarven beim Schlpfen in Altrheinarmen filmt, engagiert. Kaum zu glauben, dass so was unter dem Titel "Rockpalast" verffentlicht wird. Und wenn ich schon am Motzen bin: Warum nennt Sangesmann Johnny Van Zant das Publikum immer "Germany"? Kann er sich einen komplizierten Zungenbrecher wie "Loreley" nicht merken? Ich finde eine derart pauschale und zudem oft gebrauchte Anrede jedenfalls nervig. Egal, als Bonus gibt's drei Titel von der Originalbesetzung zu sehen. LYNYRD SKYNYRD als Vorgruppe von QUEEN in der Hamburger Musikhalle 1974. Die kommen zwar im Hauptkonzert der DVD bereits vor, allerdings klangen sie gute 20 Jahre frher noch ganz anders. Trotz der genannten Kritik ist LYNYRD SKYNYRDs Rockpalast-Auftritt eine tolle Sache fr alle Freunde erdigen, gitarrenorientierten Rocks!
<< vorheriges Review
STEELHEART - Still Hard
nchstes Review >>
UNHEILIG - Puppenspiel Live: Vorhang Auf!


 Weitere Artikel mit/ber LYNYRD SKYNYRD:

Zufällige Reviews