Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Unearthed
Band FILM
Titel Unearthed
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainement
Homepage n7a
Veröffentlichung 27.06.2008
Laufzeit 90:00 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
In einem Wstenkaff wird bei archologischen Ausgrabungen ein Monster befreit, das von nun an durch die Gegend rennt und alles platt macht, was nicht bei vier auf den Bumen ist. Zuflligerweise hat die ortsansssige Tankstelle auch kein Benzin mehr und das Vieh hat natrlich den Tanklastwagen geschrottet. Auch die Tanks der Autos sind leer, so dass alle festsitzen. Passiert hier ja auch regelmig... Also heit es fr die verbliebene Gruppe die Waffen zu zcken, denn Freund Alien hat Hunger.
Man mge mir die etwas sarkastische Zusammenfassung verzeihen, aber "Unearthed" ist einer dieser typischen Horrorfilme, die mit allzu bekannten Elementen arbeiten, ohne berraschungen daherkommen, mit mittelmiger Umsetzung nerven und somit den Zuschauer langweilen. Nicht nur, dass die Story in etwa schon hunderte Male zuvor in anderen Filmen zu sehen war, auch ein Spannungsbogen lsst vergeblich auf sich warten. Das Monster ist steif und stockend animiert und erinnert vom Erscheinungsbild viel zu sehr an die fiesen Teile aus dem Klassiker "Alien", ohne deren Klasse auch nur ansatzweise zu erreichen. Auch die Schauspieler tragen nicht unbedingt zum gelingen des Films bei, dazu bleiben sie zu blass. Zudem lsst die hektische Kamerafhrung und der unglckliche Schnitt "Unearthed" zu einem berflssigen Film werden, den wirklich kein Mensch braucht.
<< vorheriges Review
KEN HENSLEY - Blood On The Highway The Exclusive Rele [...]
nchstes Review >>
LETZTE INSTANZ - Weigold


Zufällige Reviews