Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TED NUGENT - Sweden Rocks
Band TED NUGENT
Titel Sweden Rocks
Label/Vertrieb Eagle Vision
Homepage www.tednugent.com/
Veröffentlichung 07.07.2008
Laufzeit 122:00 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung /
>>Als E-Mail versenden
Oh Mann! Ted Nugent. Ich vergleiche den Mann mit einer riesigen Partypizza, lecker belegt mit Thunfisch, Zwiebeln, Knoblauch, scharfen Pepperoni, Spiegelei etc.- sowie Putzlumpen, Kronkorken, Kippenstummeln, Pilzen und anderen Kchenabfllen.
Weniger blumig ausgedrckt: irgendwie liebe ich den Mann aus Michigan. Seit ewigen Zeiten singt er, liefert er an der Gitarre konstant Hchstniveau, verbindet erdigen, dreckspritzenden Rock'n'Roll mit komplexen und doch toll hrbaren Lufen, schlpfrigem Humor und einem Patriotismus, der mit dem sinnfreien Gelaber des schwachsinnigsten US-Prsidenten aller Zeitenbequem mithalten kann. Damit sind wir beim ekligen Teil der Pizza. Lieber Ted, dein musikalisches Gespr, deine Virtuositt, dein Songwriting in allen Ehren- aber warum musst Du den groen Spa den Du so verbreitest immer wieder mit geistigem Redneck-Durchfall verderben? Warum rennst Du mit Deinem blden, fuchsschwanzverzierten Arsch das um, was Du zuvor mit Deinen gottgesegneten Fingern aufgebaut hast? Warum kippst Du Deinen Mllsack auf unsere Pizza? Warum nur, Du Holzkopf?
Okay, zu den Einzelheiten. Vor rund zwei Jahren hatte The Nuge mit seinen Kollegen Barry Sparks (b) und Mick Brown (beide Dokken) (d) einen Auftritt beim "Sweden Rock Festival". Diese drei nicht mehr ganz so jungen Herren haben den Festivalbesuchern damals eine Lehreinheit in Motor City Rock'n'Roll erteilt, bei der den anwesenden Fans von z.B. GLUECIFER oder der BACKYARD BABIES gezeigt wurde, wer beim Rock'n'Roll die Bffellederhosen anhat. His Nugeness himself nmlich. In knappen zwei Stunden spielen Ted und seine Freunde ein Hitpotpourri dass sich gewaschen hat. Dabei gibt's von den ganz alten Schoten "Motor City Madhouse" und "Cats Scratch Fever" alles bei zu "Still Raising Hell" vom aktuellen Album "Love Grenade". Ergnzt wird das Programm mit zwei Soulnummern (Isaac Hayes' "Raw Dogs & War Hogs" und Sam & Daves "Soul Man"), grandis! Alle Songs werden von der einzigartigen Rhythmusgitarre des Meisters getragen, der auch immer wieder mit unglaublichen, weil auch unnervigen Soli glnzt. Dadurch, dass Herr Nugent auch noch den Posten des Liedsngers (lead singer, hh) bekleidet, degradiert er Barry und Mick zwar zu Statisten, lsst beiden jedoch gengend Raum um sich zu profilieren. So entsteht trotz der groen Aufmerksamkeit die man Ted zwangslufig entgegenbringt ein Gefhl symmetrischer Ausgewogenheit innerhalb der Band, was ich sehr angenehm empfinde.
Weniger angenehm sind die Ansagen des groen Meisters. Die beschrnken sich auf teils penetrante Selbstbeweihrucherung, teils auf die bereits erwhnte, patriotistische USA-Beweihrucherung. Das nervt, aber gewaltig. Bei lngerer Beschallung mit dieser Slze wrden vermutlich Friedensaktivisten wie Yusuf Islam beginnen, Herrn Nugent mit reifem Obst und faulem Gemse zu bewerfen.
Zu den technischen Einzelheiten ist zu sagen dass der Ton dieser DVD sehr gut ist. Logo, Gitarre und Gesang stehen aus genannten Grnden stets im Vordergrund, jedoch sind auch der Bass jederzeit knackig-trocken auszumachen und das Schlagzeug sehr sauber abgenommen. Das trifft fr das Bild leider nicht zu. Mag sein dass es an meinem Rezensionexemplar liegt, aber bei mir wirkt das ganze in die Breite gezogen. Als wrde man einen Film im 16:9-Format auf 4:3 anschauen. Wirklich strend ist das allerdings nicht. Schlimmer sind Kamerafhrung und Bildregie. Hier waren ein paar echte Spezialisten am Werk. Viel zu lang werden Laute aus dem Publikum angezoomt, wird die Bhne in der Totale gezeigt, ist Teds Gesicht zu sehen whrend er soliert. Schade, anscheinend hat niemand den Kameraleuten gesagt, dass sie die Linse wenigstens ab und zu mal auf die Hnde, vor allem die linke Hand von Mr. Nugent halten sollten.
An Extras gibt's zwei Interviews zu den Aufnahmen von "Love Grenade" und zwei Kurzfilme. Ted, wie er Barry und Mick das Bogenschieen beibringt und Ted, wie er den beiden und ein paar anderen Hohlbohrern die Vorzge der MP 5, eines leichten Sturmgewehres erlutert. Einschlielich Zielschieen. Unglaublich. Ted,denk' an die Pizza!!
Tja, tolle Musik, fragwrdig dargeboten. In der Luxusausgabe gibt's zur DVD eine CD mit 13 der auf der DVD enthaltenen Titel. Feine Sache beim Autofahren. Trotzdem nur fr harte Fans gemacht, scheint mir. Na, dann buon appetito!
<< vorheriges Review
SPOCK'S BEARD - LIVE
nchstes Review >>
ARTILLERY - One Foot in the Grave, The Other One in [...]


 Weitere Artikel mit/ber TED NUGENT:

Zufällige Reviews