Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Dard Divorce
Band FILM
Titel Dard Divorce
Label/Vertrieb Sunfilm
Homepage www.darddivorce-movie.com
Veröffentlichung 11.04.2008
Laufzeit 82:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>>Als E-Mail versenden
Olaf Ittenbach war eigentlich immer so was wie der deutsche Splattergott, der mit herrlich billigen Filmchen und Amateurschauspielern bei Streifen wie "Premutos - der gefallene Engel" mein Gemt erheiterte und die Zensoren auf den Plan rief. Auch an B - Filmen wie "Blood Rayne" war er beteiligt, dort sorgte er fr die Effekte. Seitdem Ittenbach in den USA dreht und dabei so unterhaltsame B-Filme wie "Legion of the Dead" (2000) macht, schaue ich mir die Werke lieber an! "Dard Divorce" wurde auch in den USA gedreht und erzhlt die Geschichte einer Anwltin namens Nathalie (Martina Ittenbach, die Ehefrau). Sie ist Mutter von zwei Kindern und lebt in Scheidung. Ihr Mann hat wohl rger mit der Mafia und so werden die Kinder entfhrt und sie gefoltert um an das Geld des Mannes zu kommen. Die Geschichte des Verbrechens, woher das fehlende Geld stammt wird recht blutig aus verschiedenen Blickwinkeln erzhlt und erinnert an verschiedene US- Actionkrimis der letzten Jahre. Dabei schwankt der Film oftmals in der Qualitt zwischen Heimproduktion und B-Movie. Die Story ist nicht neu und wird durch die krassen Bsewichte spannend gehalten. Auch wenn das Ende vorhersehbar war, wurde ich gut unterhalten. Insgeheim hielt ich den Streifen fr recht "lasch" in Bezug auf den Macher. Da der Film als "Strafrechtlich unbedenklich" eingestuft wurde, was hrter als "FSK 18" oder "keine Jugendfreigabe" ist, war ich auch der Meinung dieser sein ungeschnitten!
Von wegen! Die deutschen Zensoren haben satte 5 Minuten geschnitten und bei der FSK 18 Fassung sogar noch mehr, da bleiben nur noch 73 Minuten!!!! Der Film ist also noch um einiges heftiger. Ob das sein muss, sei mal dahingestellt, aber ich kann diesen Film nun nicht ordentlich bewerten und empfehle Filmfreaks die Videothekenfassung, die unglaublicherweise "uncut" sein soll!
<< vorheriges Review
HARTMANN - Handmade
nchstes Review >>
V.A. - Brutal Assault Festival Compilation (200 [...]


Zufällige Reviews