Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Die Schatzinsel
Band FILM
Titel Die Schatzinsel
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainement
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 11.04.2008
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Stevensons Buch "Die Schatzinsel" scheint sich in letzter Zeit groer Beliebtheit zu erfreuen, denn man bekommt den Eindruck nicht los, dass andauernd neue Verfilmungen des Piratenklassikers ans Tageslicht gesplt werden. Der neulich im TV ausgestrahlten und trotz Jrgen Vogel stinklangweiligen deutschen Version, folgt nun eine franzsische Produktion. Diese hlt sich nur wage an die Romanvorlage und nimmt sich hinsichtlich der zu erzhlenden Geschichte reichlich Freiheiten:
Grnschnabel Jim Hawkins bekommt von einem dahinscheidenden Altpirat das Vermchtnis eines legendren Schatzes zugedacht, der sich das Versteck auf der Landkarte grndlich einprgt. Dieses Wissen wird dem holzbeinigen und beraus kauzigen John Silver zugespielt, der sofort das groe Geld wittert und seine zwielichtigen Beziehungen spielen lsst, um an das Gold zu gelangen. Das ist nmlich gar nicht leicht, wenn man in der Gosse hngt und absolut abgebrannt ist. So kommt es, dass Silver mit einer skrupellosen Baroness, die als Sponsorin fungiert, in See sticht, um sich dem Schatz zu bemchtigen. Hawkins muss ebenfalls mit, da er der einzige ist, der das Versteck zu kennen scheint. Nur dumm, wenn man durch einen Schlag auf den Hinterkopf an Amnesie leidet. Und Geduld ist nicht gerade die Strke des John Silver...
Die 30 Mio. teuere Filmproduktion muss sich den Vergleich mit "Fluch der Karibik" gefallen lassen und zieht selbstredend den Krzeren. Weder Drehbuch, noch Ausstattung, Schauspieler oder Charme knnen dem Referenzwerk das Wasser reichen. Dennoch wei "Die Schatzinsel" durch schwarzen Humor und einigen Schrulligkeiten zu gefallen. Vor allem die Rolle des John Silver bereitet dem Zuschauer viel Freude, denn er wird von Gerad Jugnot sehr humorvoll dargestellt. Auch das Drehbuch hat einige nette Gags auf Lager, so wie die Szene, die erklrt, wie Silver sein Bein verloren hat. Auch die Qualitt im Bezug auf Bild und Ton ist durchaus als sehr gut zu bezeichnen. Regisseur Alain Berberian versucht mit modernen Stilmitteln wie Zeitraffer und Close-Ups Tempo in den Film zu bringen. Leider kann "Die Schatzinsel" nicht ber die ganze Lnge berzeugen. Es schleichen sich einige Lngen ein und der ein oder andere Hingucker htte dem Film sicherlich nicht geschadet. Man wird den Eindruck nicht los, dass "Die Schatzinsel" nur im Windschatten des von Johnny Depp ins Leben gerufenen Piraten-Hypes schippert.
<< vorheriges Review
METALMANIA - Metalmania 2007
nchstes Review >>
KREATOR - At The Pulse Of Kapitulation


Zufällige Reviews