Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Hellphone - Ein teuflisches Handy
Band FILM
Titel Hellphone - Ein teuflisches Handy
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 01.02.2008
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die franzsische Teenie-Horror Komdie Hellphone - "Ein teuflisches Handy" ist sicherlich vom Prinzip an US-Komdien wie "Die Killerhand" orientiert, hat aber durchaus seine eigene Note! Es geht um den aus armen Verhltnissen stammenden 17 Jahre alten AC/DC Fan, Skater und Schler Sid. Dieser fhlt sich zu der sen Angie hingezogen, deren Freund Geld und Auto hat. Er sucht mit seinen mageren dreiig Euros ein billiges Handy zu bekommen. Dieses ist augenscheinlich kaputt, entwickelt aber ein Eigenleben, was Sid zu Glck und Geld verhilft. Als in seiner Umgebung seine Feinde und Lehrer sich erst selber verletzen, sein Chef und andere sich aufgrund eines unbekannten Angriffs auf verrckte Weise tten, merkt Sid und sein bester Freund das etwas nicht stimmt.
Die Story ist nicht neu, die Handykritik nicht sehr ausgeprgt, doch die jungen, fr uns deutsche unbekannten Darsteller und die gute Kamerafhrung tun ihr briges fr einen guten Eindruck. Die Witze sitzen und die Wandlung des Hauptdarstellers durch das Handy ist auch nachvollziehbar. Sicherlich knnte es mehr Rockmusik im Soundtrack sein, wenn der Protagonist schon so ein AC/DC Fan ist! Das er aber fr eine Frau ein Konzert seiner Lieblinge links liegen lsst ist dann schon etwas happig. Pfui!
Der einzige Wermutstropfen ist das die Story ber die Herkunft und die Intention des Handys etwas im Dunkeln liegt. Aber das ist bei solchen Filmen aber auch bissel wurscht.
"Hellphone..." ist quasi ein Geheimtipp fr Freunde von lustigen Horrorkomdien!
<< vorheriges Review
METALMANIA - Metalmania 2007
nchstes Review >>
KREATOR - At The Pulse Of Kapitulation


Zufällige Reviews