Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MY DYING BRIDE - For darkest eyes
Band MY DYING BRIDE
Titel For darkest eyes
Label/Vertrieb Music for Nations
Homepage www.mydyingbride.org
Veröffentlichung 2002
Laufzeit 220 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die Gothic Metaller von My Dying Bride standen schon immer fr qualitative Alben, wenn man von dem Ausrutscher 34,788... % Complete mal absieht. So ist es auch kein Wunder, dass die DVD der Briten amtlich ausgefallen ist. Angefangen vom Cover, was aus der Turn Loose The Swans Session stammt, bis hin zur Menugestaltung und zum ber 200 Minuten prallen Inhalt. Das, was ich bei vielen DVDs vermisse, ist ein Booklet, wo alle Songs aufgefhrt sind. Leute, so was ist Pflicht! Kommen wir zur Habenseite: Alle Videoclips (7), inklusive solch genialer Clips wie For You und alter Low Budget Kultclips, befinden sich auf dem Silberling, sowie ein Konzert aufgenommen 1996 in Krakau, Polen, was beides schon als vergriffenes VHS Video For Darkest Eyes verffentlicht wurde. Toller Sound und Songauswahl, eine eingespielte Band und tolle Performance. Besonders der leidende Snger Aaron ist immer eine Augen(Trauer?)weide! Die Matten fliegen bei den Brides auch herrlich, ja die haben im Gegensatz zu dem verlorenen Paradies noch welche. Ich bin jetzt schon happy, aber es geht noch weiter....... Die Bonusfeatures haben es in sich. Man bekommt eine Bootlegshow von 1993 in den Niederlanden geboten, wo die Band viel grunziger und mehr Death Doom ist. Freunde der lteren Historie der Band kommen voll auf ihre Kosten, wenn auch Sound und Bild klar keine DVD Qualitt hat! Dafr viel Atmosphre und Trockeneis. Hier wurde aufgrund des Alters das meiste von der ersten regulren Platte The Thrash Of Naked Limbs gezockt. Ein weiteres Schmankerl ist der Song Sear Me in der ber 10 Minuten langen Originalversion, ebenfalls aus Holland und einzeln anwhlbar. Doooom! Ich bin noch immer nicht fertig, was folgt ist fr mich das persnliche Highlight, weil ich dabei war, die superbe Show auf dem 95er Dynamo im Zelt, davon werden leider (aber besser als nix) vier Songs in ordentlicher aber nicht berauschender Qualitt geboten. Geil, ich kann mich aber nicht sehen, vielleicht ist es auch besser. Die Atmosphre bei diesem legendren Konzert (da war das Dynamo noch was!) ist unbeschreiblich. Abschlieend gibt es noch eine Galerie, wo Bandbilder und Einzelbilder der Musiker betrachtet werden knnen, sowie Artworks der Alben aller Art, auch viele unverffentlichte. Unterlegt wird dies mit eigener Musik. Da Menu, Umfang und Inhalt topp sind, muss ich fast die Hchstnote ziehen und sage kaufen, loooooos!
<< vorheriges Review
MEAT LOAF - Bat out of Hell (25th Anniversary Editio [...]
nchstes Review >>
OVERKILL - Wrecking Everything


 Weitere Artikel mit/ber MY DYING BRIDE:

Zufällige Reviews