Navigation
                
19. Februar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

TOM PETTY AND THE HEARTBREAKERS - Runnin' Down A Dream
Band TOM PETTY AND THE HEARTBREAKERS
Titel Runnin' Down A Dream
Label/Vertrieb SPV
Homepage www.tompetty.com
Veröffentlichung 23.11.2007
Laufzeit 40:30 & 37:45 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der US-Rocker Tom Petty ist schon ber drei Jahrzehnte, genauer gesagt seit 1970 im Geschft und mit "Runnin' Down A Dream" liegt nun eine History-DVD vor, die allen Fans das Wasser im Mund zusammenlassen laufen lassen wird! Optisch toll ausgestattet im Digipack mit Pappschuber, Postkarten und Booklet macht das Boxset mit drei DVDs und einer Audio-CD sehr viel her! Hlt das Aussehen auch das was es verspricht? Eigentlich schon!
Zwei DVDs beschftigen sich mit der Geschichte von Tom Petty And The Heartbreakers, welche als Dokumentation mit den blichen Zeitzeugen und Musikern erzhlt wird. Der berhmte Regisseur Peter Bogdanovich hat dabei tolle Arbeit abgeliefert und die Doku in zwei Versionen abgeliefert. Der directorscut der Doku ist mit 136 Minuten lnger als die normale Version mit 101:34 Minuten. Beide Versionen sind auch inhaltlich anders aufgebaut und geschnitten. Trotzdem erschliet sich mir nicht der Sinn einer solchen Aktion. Petty und Co. htten doch Geschichten fr zwei DVDs gehabt, wenn man ber 27 Jahre im Geschft ist! Petty kommt in der Dokumentation natrlich auch oft zu Wort und es gibt leider die ganze Zeit keine Untertitel. Was manche Musiker oder Weggefhrten sich in die Backen nuscheln ist dann auch wirklich etwas schwer zu verstehen. Deshalb ist da Fehlen der Untertitel etwas unverzeihliches! Whrend andere Dokus oft schnde Bilder zum Untermalen der Geschehnisse einsetzten hat "Runnin' Down A Dream" das Glck auf von der Band gefilmtes Bildmaterial aus der damaligen Zeit zurckgreifen zu knnen. Das wurde dann mit Bildern und aktuellen Interviews der Musiker kombiniert, was die Doku recht interessant und zu keiner Zeit langweilig macht. Bekannte Prominente wie Produzent Rick Rubin, Johnny Cash Eddie Vedder, Dave Grohl, Stevie Nicks, Jackson Browne, George Harrison und sogar Johnny Depp peppen diese Dokumentation natrlich noch zustzlich auf.
Zum 30-jhrigen Bestehen der Band geben Petty und Band ein Konzert in seiner Heimatstadt Gainseville, wo jeden Me nge Hits ins Publikum gefeuert wurden. Mit "Mary Jane's Last Dance", "Learning To Fly" oder "Free Fallin'" gibt es Songs, die wohl jeder kennt oder schon mal irgendwo gehrt hat. Mit der Untersttzung von u.a. Stevie Nicks wird das Konzert bei tollem Bild und Ton zu einem Genuss fr jeden Fan.
Die Bonus CD enthlt seltene und unverffentlichte Songs. Leider nicht so spannend wie ich dachte, aber eine gelungener Abschluss einer schnen Box mit klitzekleinen Fehlern.
Tom Petty Fans mssen zuschlagen!
<< vorheriges Review
VADER - And Blood Was Shed In Warsaw
nchstes Review >>
THE WHO - Amazing Journey: The Story Of The Who


Zufällige Reviews