Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - 800 Bullets
Band FILM
Titel 800 Bullets
Label/Vertrieb e-m-s
Homepage www.e-m-s.de/
Veröffentlichung 08.11.2007
Laufzeit 121:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der spanische Film ist fr uns Deutsche nicht sehr prsent. In den letzten Jahren fllt mir da nur der Thriller "Tesis" ein, der mir echt gefallen hat, doch mit "800 Bullets" ndert sich das nun! Unter der Regie von Alex de la Iglesia ("Perdita Durango", "El dia de la Bestia") wird der Spaghetti Western in das 21. Jahrhundert geholt. Spanien bzw. Andalusien war als Drehort fr billige Spaghetti Western immer ideal. Der 13 Jahre alte Carlos verdrckt sich auf einer Klassenfahrt heimlich dorthin zu seinem unbekannten Grovater Julian, einem versoffenen Stuntman in Almeria. Der leitet eine heruntergekommene Wild-West Show. Carlos hat keinen Vater mehr, dieser starb bei einem Filmunfall. Der Grovater wird von Carlos Mutter fr dessen Tod verantwortlich gemacht. Er, das Ex Stunt Double von Clint Eastwood lebt quasi nur in der Vergangenheit und hat auch zu seiner Ex-Frau keinen Kontakt mehr. Carlos freundet sich nach Schwierigkeiten mit ihm an und erlebt viel Spa bei der Wild-West Show, wo raubeinige Figuren und hbsche Frauen mitspielen. Die Mutter von Carlos ist Maklerin und auf der Suche nach ihrem Sohn kauft sie die Western-Stadt, da es ihr in den Plan passt. Sie will diese abreien lassen und etwas anderes bauen. Julian ist verzweifelt und besorgt sich 800 echte Kugeln. Dann verbarrikadiert er sich mit seinen Kollegen in der Stadt. Mit ihren alten Western Tricks berrumpeln sie die Polizei und tten auch niemanden. Doch Probleme untereinander gibt es auch noch.. "800 Bullets" ist ein vielschichtiger Film, der den Wandel der Zeit genauso darstellt, wie familire Probleme. Humor und Tragik liegen nahe beieinander. Kamerafhrung, Effekte und Schnitt sind auf internationalem Niveau. Die Schauspieler sind bei uns unbekannt, knnen aber berzeugen, vor allen der kleine Carlos und der alte Julian. Da bersieht man auch das etwas traurige Ende und manch kleine Lnge bei einer ppigen Spielzeit von ber 2 Stunden!
<< vorheriges Review
BLACKMORE'S NIGHT - Paris Moon
nchstes Review >>
RAMONES - It's Alive 1974-1996
The Ultimatve Do [...]


Zufällige Reviews