Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Just Friends - No Sex
Band FILM
Titel Just Friends - No Sex
Label/Vertrieb e-m-s
Homepage www.justfriendsmovie.com
Veröffentlichung 12.11.2007
Laufzeit 91:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Eine typische amerikanische Liebeskomdie fr Leute zwischen 25 und 30 ist Just Friends No Sex. Chris Brander (Ryan Reynold) ist ein dicker, netter und intelligenter Kerl aus New Jersey dessen beste Freundin Jamie (Amy Smart) ein heier Feger ist und ihn nur als Freund sieht. Nach jahrelangem Schmachten will er ihr zum Abschluss der High School seine Liebe beichten, wird jedoch von Schulkameraden verhhnt, die seinen Brief auf eine Party vorlesen. 10 Jahre spter ist er ein erfolgreicher Plattenfirmen Yuppie und dnn. Frauen reit er im Akkord auf. Sein Boss schickt ihn mit eine herrlich doofen Britney Spears Kopie Samantha (klasse, Anna Faris), die nur Mist baut, zwecks Plattenaufnahmen und Vertragsabschluss nach Paris. Da diese im Privatjet die Mirkowelle zum Brennen bringt, mssen sie notlanden und landen in seinem Heimatort, wo er 10 Jahre nicht war. Es ist Weihnachten und es kommt wie es kommen muss! Chris versucht bei Jamie zu landen, schafft es aber nicht und hat den ehemaligen Loser Dusty Lee (Chris Klein, American Pie) als Konkurrenten. Die blonde Popsngerin muss auch permanent beschftigt werden und sorgt ebenso fr jede Menge Fettnpfchen. In einer spieigen Weihnachtskulisse a la Schne Bescherung (Kultfilm!) mit dem Touch der oft gesehenen Geeschichte des verlorenen Sohns muss Mike zu sich selber finden, um die Frau seiner Trume zu erobern. Das Ende ist vorhersehbar. Die Witze sind nicht neu, aber o.k. und die Darsteller sind gar nicht verkehrt. "Just Friends.." ist eine nette Komdie fr die jetzige Weihnachtszeit, ohne groen Tiefgang mit der typischen Message: Sei du selbst. Sicherlich wird auch etwas die amerikanische Kitsch-Weihnacht verppelt, aber das ist nur ein kleiner Nebeneffekt.
<< vorheriges Review
WOLFMOTHER - Please Experience Wolfmother Live
nchstes Review >>
BLACKMORE'S NIGHT - Paris Moon


Zufällige Reviews