Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Abandoned
Band FILM
Titel The Abandoned
Label/Vertrieb e-m-s
Homepage www.theabandonedonline.com
Veröffentlichung 06.12.2007
Laufzeit 95:10 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
1966, Russland - irgendwo im Niemandsland. Ein Laster bleibt vor einem einsamen Hof stehen. Hinter dem Steuer befindet sich eine just verstorbene Fahrerin mit zwei eingewickelten, blutigen Babys. 40 Jahre spter mchte Marie Jones, eines der beiden Kinder, mehr ber ihre leiblichen Eltern in Erfahrung bringen und findet bei einem russischen Anwalt Neuigkeiten. Zudem hat sie das alte Familienhais geerbt. Kurz entschlossen engagiert sie einen Mann, der sie durch endlose Wlder und Tler zu dem heruntergekommenen Haus fhrt. Von nun an nimmt die Geschichte eine bse Wendung. Jones gert in haarstrubende Geschehnisse, in einen surrealen Alptraum. Zusammen mit ihrem Zwillingsbruder, der ebenfalls zum elterlichen Anwesen gekommen ist, erlebt sie die unheilvolle Nacht der Ermordung ihrer Mutter erneut. Nur will das Schicksal dieses Mal sein Werk vollenden und somit stehen Jones und ihr Bruder vor argen Schwierigkeiten...
"The Abandoned" ist ein Schocker, der gekonnt typische Gruselelemente einsetzt, um eine beklemmende Atmosphre zu schaffen. Eine verlassene, unzivilisierte Landschaft, ein altes heruntergekommenes Haus, viel Dunkelheit und vor allem zwei Zombies sorgen fr entsprechende Gnsehaut. Der Mix aus Horror und Mystery ist dem Regisseur Nacho Cerda gut gelungen, auch wenn die Story zuweilen etwas langsam in die Gnge kommt und auch nicht immer ganz schlssig zu sein scheint. Trotzdem ist es erfreulich, dass der Film ohne groe Spezialeffekte auskommt und hauptschlich von der unheilvollen Atmosphre lebt.
<< vorheriges Review
WOLFMOTHER - Please Experience Wolfmother Live
nchstes Review >>
BLACKMORE'S NIGHT - Paris Moon


Zufällige Reviews