Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Hatchet
Band FILM
Titel Hatchet
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage www.hatchetmovie.com
Veröffentlichung 10.10.2007
Laufzeit 81:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Wenn gestandene Horror Haudegen wie Robert Englund (Freddie Krger) und Tony Todd (Candyman) Minirollen in einem Film haben ist das ein Garant fr diesen? Auf keinen Fall! "Hatchet" ist ein dummer Splatterfilm mit zwar herrlich spritzigen altmodischen Blut- und Gedrmeeffekten, dafr aber mit einer so ausgelutschten Story ohne Spannung dass es weh tut! Man knnte es als Parodie ansehen, aber dafr ist der Kse einfach teilweise zu ernsthaft und unlustig. Zur Story: Kerl mit Liebeskummer geht beim "Spring Break", was schlimmer und freizgiger als deutscher Karneval sein soll, lieber mit seinem Kumpel zu einer Pseudo-Gruseltour auf einem Schiffchen im Sumpf ("Haunted Swamp Tour") von New Orleans. Das Schiffchen luft auf Grund im Sperrgebiet, wo vor Jahren ein missgebildeter junger Mann (= Monster) namens Victor Crowley(!) aufgrund eines Streiches von Teenagern zu Tode kam. Sein Vater starb vor Kummer und danach tauchte das Monster wieder auf und schlachtet jeden ab der ihm in die Finger kommt. Dieses Monster "spielt" unter dicker Latexschicht Kane Hodder (Jason Vorhees "Darsteller") und sieht eklig, aber auch doof aus. Die recht dummen Touristen werden einfallslos schnell und wenig spannend, aber schn eklig umgebracht, wobei das Monster natrlich immer wieder aufsteht und unaufhaltsam scheint. Da man weder fr die doofen, herrlich bertrieben agierenden Darstellern noch das Monster Sympathien hat, ist der Film uninteressant und nur fr Splatterfans interessant, die sich nicht fr Handlung interessieren und eine tausendfach gesehene Geschichte noch einmal sehen wollen. Fr mich ist "Hatchet" einfach ein billiger Film fr Videotheken, wo halt zufllig und sehr kurz ein paar bekannte Schauspieler mitspielen. Fr eine Parodie ist "Hatchet" wie gesagt einfach etwas zu ernsthaft und nicht berdreht genug
<< vorheriges Review
HEAVEN & HELL - Live From Radio City Music Hall
nchstes Review >>
V.A. - Rock S'Cool II


Zufällige Reviews