Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Lonely Hearts Killers
Band FILM
Titel Lonely Hearts Killers
Label/Vertrieb e-m-s GmbH
Homepage www.e-m-s.de
Veröffentlichung 13.09.2007
Laufzeit 103:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Geschichten, bzw. Filme die auf wahren Begebenheiten beruhen haben immer etwas reizvolles. Lonely Hearts Killers von Todd Robinson ist so ein Film, in dem es in erster Linie um Ray Martinez-Fernandez (Jared Leto) und Martha Beck (Salma Hayek) geht; ein Prchen, das sich in den 40er Jahren durch Amerika mordete. Nun, zunchst nicht wirklich mordete. Ursprnglich wollten die beiden nmlich "nur" alleinstehende, oder vielmehr verwitwete Frauen um ihr Geld bringen. Als Marthas Eifersucht jedoch zunehmend krankhaft wird, ist es nicht mehr weit bis zur ersten Leiche. Schneller als ihnen lieb sein kann, ist die Polizei dann auch hinter ihnen her. Zunchst sind es nur zwei Polizisten, die schon vor den Morden einen Verdacht hegen. Einer dieser Polizisten, Elmer Robinson (John Travolta), liefert auch gleich den zweiten Handlungsstrang. Seine Affre mit einer Kollegin und sein schwieriges, auch daraus resultierendes, Verhltnis zu seinem Sohn machen es ihm nicht unbedingt leichter, sich auf den Fall einzulassen. Das Katz- und Mausspiel hat begonnen.
Robinson versteht es, seine Charaktere vorzustellen, mit ihnen in die Tiefe zu gehen. Von Oberflchlichkeit keine Spur. Ein erstklassiges Staraufgebot rundet den Streifen ab. Allein Salma Hayek als psychopathische Furie ist das Geld schon wert. Einziges Manko dieses im Grunde durchaus sehenswerten Films: ber manche Strecken zieht er sich etwas. Ein bisschen mehr Fluss und Schnelligkeit htte dem sicher gut getan. Das soll aber nicht davon ablenken, dass wir es hier immer noch mit einem berdurchschnittlich guten Film zu tun haben.
<< vorheriges Review
HEAVEN & HELL - Live From Radio City Music Hall
nchstes Review >>
V.A. - Rock S'Cool II


Zufällige Reviews