Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Home Of The Brave
Band FILM
Titel Home Of The Brave
Label/Vertrieb e-m-s GmbH
Homepage www.e-m-s.de
Veröffentlichung 02.08.2007
Laufzeit 102:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Eine Gruppe Soldaten wartet nahe Bagdad auf ihre Heimreise. Nur ein letzter Einsatz steht noch zwischen ihnen und dem ersehnten trauten Heim. Doch genau dieser soll sich zum blutigen Fiasko entwickeln. Einer der Soldaten erschiet in Notwehr eine irakische Frau, ein anderer muss hilflos den Tod seines besten Freundes mit ansehen und Soldatin Price verliert ihre Hand. Nur der Arzt Will Marsh kehrt danach scheinbar ohne weitere Wunden in die Heimat zurck.
Wieder bei ihren Lieben zeigt sich das ganze Ausma des Schreckens erst richtig. Niemand der Hauptakteure findet wieder in sein geregeltes Leben zurck und auch Marsh leidet unter den schrecklichen Bildern, die sich ihm im Kriegsgebiet boten. Mit Alkohol versucht er zu vergessen und zu verdrngen. Die anderen, deren Wege sich im weiteren Verlauf kreuzen, haben ebenfalls mit den Folgen zu kmpfen. Depressionen und scheinbar unkontrollierbare Gewalt bestimmen ihr Leben. Eine Eingliederung ins normale brgerliche Leben scheint kaum zu bewerkstelligen.
Was Regisseur Irwin Winkler dem Zuschauer in seinem Nachkriegsdrama zeigt, sind keine simpel-stilisierten, stereotypen Amis wie sie in solchen Filmen nur allzu gerne vorkommen. Winkler hat die Hauptcharaktere sensibel und empfindlich gemacht. Home Of The Brave ist kein reierisches Popcorn-Kino, sondern vielmehr eine soziale Studie, die die "Helden" Amerikas aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachtet. Krieg wird hier als das dargestellt, was er tatschlich ist: sinnlos, brutal und mit Auswirkungen, die weit ber physische Narben hinaus gehen.
Mit Samuel L. Jackson, Jessica Biel, Brian Presley und Curtis "50 Cent" Jackson ist der Film zudem erstklassig besetzt. Ganz klare Empfehlung von einem, der diese Art Filme normalerweise nicht braucht, zumal er bereits jetzt zu uerst fairen Preisen zu haben ist.
<< vorheriges Review
V.A. - 13th Street - The Sound Of Mystery
nchstes Review >>
DARZAMAT - Live Profanity (Visiting The Graves Of H [...]


Zufällige Reviews