Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Lion - Der Lange Weg nach Hause (Blu-ray)
Band FILM
Titel Lion - Der Lange Weg nach Hause (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage www.lion-film.de/
Veröffentlichung 14.07.2017
Laufzeit 119:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der australische Regisseur Garth Davis hat bislang noch nicht wirklich viel auf seiner Vita stehen, und drfte am ehesten fr seine Arbeit an der Mini-Serie "Top oft he Lake" bekannt sein, fr die er auch Emmy-nominiert war. Fr seinen ersten Kinofilm "Lion - Der lange Weg nach Hause" nahm er sich die Lebensgeschichte des Autors Saroo Brierley als Vorlage, bzw. dessen autobiographischen Roman "A Long Way Home". Die Geschichte beginnt in Indien, in den frhen 80er Jahren. Der kleine Saroo soll am Bahnhof auf seinen groen Bruder Guddu warten, whrend dieser auf die Arbeit geht. Als Guddu nicht wieder auftaucht sucht ihn Saroo vergebens. Er steigt in einen Zug, schlft ein, und erwacht erst im weit entfernten Kalkutta wieder, am anderen Ende des riesigen Landes. Dort irrt er herum, bis er von der Polizei in ein Waisenhaus gebracht wird, von wo aus ihn ein tasmanisches Ehepaar adoptiert. Als junger Erwachsener ist Saroo auf erfolgreichem Weg ein Hotelmanager zu werden, ringt aber immer mit der Frage nach seiner Herkunft. Dies ist die Geschichte von Saroo, der sich auf die lange Suche nach seinem Herkunftsort und seiner richtigen Familie begibt.

Im Grunde kann man ber den Film nicht viel sagen. Er ist ruhig, unaufgeregt, mit langsamem Erzhltempo. Dennoch ist "Lion - Der lange Weg nach Hause" absolut sehenswert! Warum? Weil er schlicht sehr gefhlsbetont ist, das Herz anspricht. Allein der erste Teil, der sich um Saroo als Kind dreht, ist entsprechend packend umgesetzt, auch ohne groe Hektik und unpassende berdramatisierung. Die zweite Hlfte des Films dreht sich dann eben um den erwachsen gewordenen Protagonisten und seine Suche. Auch hier baut sich eine Spannung auf, die man schlecht in Worte fassen kann, trotz dessen, dass sich viel auf Bildschirmen mit Google Earth ect. abspielt. Das Ende selbst ist dann eben so, wie es das Leben schreibt, und es erklrt dann auch noch den Titel selbst, der sich ber die Geschichte so nicht entschlsseln lsst.

Darstellerisch konnte Davis auf versierte Leute wie Nicole Kidman, Rooney Mara und David Wenham zurckgreifen. Hervorzuheben sind aber ganz klar Sunny Pawar der Saroo als Kind darstellt, sowie Dev Patel, der ihn spter als Erwachsenen darstellt. Gedreht wurde stilecht in Australien und Indien, was auch optisch fr authentische Orte und Szenerien sorgt, in schnen Bildern eingefangen. Die Filmmusik von Dustin O'Halloran und Hauschka unterstreicht den Streifen hervorragend, und wurde auch in die Oscar-Kandidatenliste 2017 aufgenommen. "Lion - Der lange Weg nach Hause" selbst wurde ebenso fr zwei Oscars nominiert, und erhielt etliche andere Preise. Echtes Gefhlskino eben, wie man es heutzutage nicht allzu oft zu sehen bekommt. Die Blu-ray selbst bietet den Film in guter Qualitt, lediglich etwas Bildrauschen zeigt sich ab und an, aber nicht wirklich strend. Der Ton ist genretypisch frontlastig, im Bonusbereich finden sich ein Blick hinter die Kulissen, Interviews mit den Beteiligten, sowie ein Musikvideo zum Track "Never Give Up".
<< vorheriges Review
THE ROLLING STONES - Ol, Ol, Ol (Blu-ray)
nchstes Review >>
EAGLES OF DEATH METAL - I Love You All The Time-Live At The Olym [...]


Zufällige Reviews