Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Kill Bobby Z
Band FILM
Titel Kill Bobby Z
Label/Vertrieb EMS
Homepage www.bobby-z.de
Veröffentlichung 13.07.2007
Laufzeit 102:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Tim Kearney gespielt von Paul Walker (Joyride, The Fast And The Furious) hatte viel Pech in seinem Leben und sitzt im Knast, wo er in Notwehr einen Mithftling gettet hat. Das FBI unter Laurence Fishburne (Matrix, Bad Company) bietet ihm die Freiheit an, wenn er dem seit Jahren untergetauchten Grasdealer Bobby Z spielt. Kearney willigt ein und soll gegen einen Polizisten eingetauscht werden, der einem Drogenbaron aus Mexico (Joaquim de Almeida, spielt gerne solche Rollen, zuletzt "24" Season 3) ausgeliefert werden soll. Der Zuschauer ahnt schon was kommt, alles luft schief, viele Leute spielen doppeltes Spiel und Kearney muss alle seine Fhigkeiten (Ex Marine = Soldat) nutzen um dort wieder raus zu kommen. Im Gegensatz zu mimischen Nullnummern wie Steven Seagal kann Walker in diesem Film mehr als nur einen Gesichtsausdruck zeigen und draufhauen. Er benutzt auch seinen Kopf und zeigt mehr schauspielerisches Talent als bei Popcornkino wie "The Fast And The Furious". Walker ist tough und will den Ruf als Milchgesicht wohl loswerden, was er mit "Kill Bobby Z" auch schafft. Auch die Nebenrollen sind gut besetzt, neben Almeida macht der gute alte Keith Carradine als Cowboykiller noch eine gute Figur, und hebt sich neben den blichen, schnell ber den Haufen geknallten Bsewichtern hervor. Die Story hat einige Wendungen und bleibt konstant spannend, die Effekte sind handgemacht (kein CGI), somit ist "Kill Bobby Z" ein ordentlicher Actionfilm mit gutem Schnitt und Bild, jedoch ohne schweren Tiefgang, dafr mit zeitloser Handlung. "Kill Bobby Z" wird auch in 10 Jahren nicht altbacken wirken!
<< vorheriges Review
DEEP PURPLE - Live At Montreux
nchstes Review >>
TRIBUZY - Reunion - Live


Zufällige Reviews