Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NEAL MORSE - Morsefest 2015 (2 Blu-ray)
Band NEAL MORSE
Titel Morsefest 2015 (2 Blu-ray)
Label/Vertrieb Metal Blade/Sony
Homepage www.nealmorse.com
Veröffentlichung 24.03.2017
Laufzeit 135:00 & 168:00 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 14 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Genau wie seine britischen Prog-Kollegen von Marillion, veranstaltet auch der ehemalige Spock`s Beard und Transatlantic Frontmann Neal Morse regelmig ein Festival fr seine Fans, das sogenannte Morsefest. Es findet in einer Kirche ganz in der Nhe seines Wohnorts in Nashville statt und wurde auf Initiative des rtlichen Pfarrers, der groer Anhnger der Musik von Neal ist ins Leben gerufen. Das erste Event des Wochenendes im Jahr 2014 geriet zum phnomenalen Erfolg, sowohl vor Ort selbst als auch mit der spteren Verffentlichung auf Bild-und/oder Tontrgern. Was lag also nher, als mit dem gleichen Konzept auch in den folgenden Jahren fortzufahren? Dies sieht z.B. vor, dass Neal Morse mit seiner Band (u.a. Mike Portnoy an den Drums) sowie einer kleinen Heerschar von weiteren Musikern an 2 aufeinanderfolgenden Abenden jeweils ein Album komplett spielt und dazu noch ausgesuchte Stcke zum Besten gibt. Diese Versionen unterscheiden sich natrlich aufgrund des Einsatzes von opulentem Chor, Pauken, Streichern und Blsern teilweise eminent von den Originalversionen, was grtenteils vorsichtig gesagt phnomenal klingt! Aber nicht nur der Sound ist dem auf den Studio-Platten ein gnzlich anderer, auch die Nhe zum Publikum sowie durch die Kirche als Veranstaltungsort hervorgerufene Stimmung, zu der auch die warme und aufwendige Lightshow beitrgt, ist etwas ganz Besonderes.

So also auch vor zwei Jahren, als die Morse-Scheiben "?" aus dem Jahr 2010 und "Sola Scriptura" (2007) an der Reihe waren. Allerdings werden die Songs in den Sets nicht in der Original Reihenfolge wie auf den Alben performt, sondern es wurden andere Stcke (u.a. Covers und Stcke von Transatlantic/Spock`s Beard) eingeflochten. So passen diese dramaturgisch gesehen in die Reihe oder haben textlich gesehen einen Bezug zur christlichen Kirche, Neal ist ja bekennender Glubiger und schrieb viele christliche Songs. Der Meister selbst benutzt ein Kopfmikrophon, so dass er wenn er z.B. die Gitarre spielt, uerst mobil die gesamte Breite der Bhne ausnutzen kann und immer in engem Kontakt zum Publikum steht. So wird die Rampe in den Innenraum von Neal sehr gerne genutzt. Man sieht berdeutlich, wieviel Spa der Knstler und die insgeamt 38 (!!) Musiker an diesen Abenden selbst hatten, ich musste beim Anschauen der blauen Scheiben jedenfalls mehrmals vor Freude mitgrinsen, so ansteckend wirkt das Ganze.

Nach dem letzten groartigen Studioalbum "The Similitude of a Dream" gibt es also schon Nachschub fr die zahlreichen Morse-Fans. Die Neal Morse Band ist ja in diesem Monat auch bei uns in Deutschland unterwegs, allerdings nicht mit diesem Aufwand des hier zu sehenden Events, das wre wohl des Guten zu viel. Das Morsefest 2015 gibt es in unterschiedlichen Formaten, u.a. als 2 CD/2 Blu-ray (hier besprochen) oder der fetten 4 DVD/2CD Box. Zwei mal Konzerte mit insgesamt mehr als 5 Stunden Neal Morse! Die Bonus-Sektion auf Blu-ray Nr. 2 umfasst ein witziges Prog-Jeopardy (!!) und eine sehenswerte "Behind The Scenes"-Doku. Bild und Ton sind natrlich wie wir das von diesem Knstler gewohnt ebenfalls vom Feinsten. Als Service fr euch wie immer die Setlists:

Night 1 ("?"):
-Intro
-The Call
-The Grand Experiment
-Go The Way You Go
-MacArthur Park
-A Whole Nother Trip
-New Jerusalem
-Question Mark Intro
-Temple Of The Living God
-Another World
-The Outsider
-Sweet Elation
-In The Fire
-Solid As The Sun
-The Glory Of The Lord
-Outside Looking In
-12
-Entrance
-Inside His Presence
-The Temple Of The Living God Reprise

Night 2 ("Sola Scriptura")
-Intro
-The Door
-The Conflict
-Heaven In My Heart
-The Conclusion
-Waterfall
-At The End Of The day
-Wind At My Back
-Whirlwind Medley
-Thank Yous
<< vorheriges Review
NEW MODEL ARMY - Between Dog And Wolf (Blu-ray)
nchstes Review >>
MICHAEL SCHENKER FEST - Live


 Weitere Artikel mit/ber NEAL MORSE:

Zufällige Reviews