Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RHAPSODY OF FIRE - Visions From The Enchanted Lands
Band RHAPSODY OF FIRE
Titel Visions From The Enchanted Lands
Label/Vertrieb Magic Circle Music
Homepage www.rhapsodyoffire.com
Veröffentlichung 06.07.2007
Laufzeit 195:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Nobel ist die erste (Doppel) DVD der italienische Metaller von Rhapsody. Doppel Digi mit schnem Booklet und einer wirklich guten Bild- und Tonqualitt. Ganz wie ihre Mentoren von Manowar. Auch der Aufbau von "Vision From The Enchanted Lands" erinnert stark an die US Jungs!
Leider gibt es kein ganzes Konzert, sondern nur Clips und Livesongs aus Kanada (Manowar Tour), welche von Interviewschnipseln, Fangelaber und Impressionen von der Tour unterbrochen werden. Das ist zwar wie gesagt vom Schnitt, Bild und Ton sehr gut gemacht, aber beim mehrmaligen Schauen, will man das Gequatsche dann doch nicht mehr Hren und htte lieber nur die Musik. Trotzdem ist es ein-oder auch zweimal interessant, was die sympathische Truppe aus Italien, Frankreich und Deutschland (Schlagzeuger Alex) so zu erzhlen hat. Auch die Fans sind echt krass. Aus Sdamerika, den ganzen U.S.A. und sogar aus Australien kommen sie weit und lange geflogen und gefahren um Rhapsody Of Fire live zu erleben - Wahnsinn! Ein Fan ist fast am Heulen vor Freude und ein anderer sagt zu Recht, dass Amerika solche Musik nicht hat und Rhapsody Of Fire deshalb so begehrt sind.
Das Problem der Livesongs sind nicht der starke Snger Fabio Leone oder die Songs! Bei Rhapsody Of Fire kommt wegen der starken Orchestrierung vieles aus der Konserve, was die Liveperformance etwas beeintrchtigt. Auerdem wei ich wirklich nicht, wieso man bei dem Bombast einen zweiten, meist steif rumstehenden, lteren Tourgitarristen braucht. So viel hrt man die Gitarren doch nicht bei der Band, was doch jeder wei. Das wei wohl nur Bandboss und Workaholic Luca Turilli. Dieser hat wohl eine Wette verloren und sich eine seltsame, kurze Frisur zugelegt, seinen lustigen Pony aber behalten. Brrrr. Nach solchen Geschmacksverirrungen ist man als Fan von Videoclips froh, ordentlichen Clips (in verschiedenen Versionen) zu erleben. Frher waren die Clips der Italiener ja leider oft unfreiwillig komisch. Diesmal haben sie sogar bei beiden Songs Christopher Lee (Dracula, Herr Der Ringe, Star Wars) dabei! Songs wie "Unholy Warcry" oder "The Magic Of The Wizards Dream" sind aber trotzdem geil! Dazu gibt es noch Making Ofs, Proben und eine Dokumentation ber die Zusammenarbeit mit Filmstar Christopher Lee (Dracula, Herr Der Ringe, Star Wars), was ja echt ein fetter Coup fr die Band war.
Wem das nicht langt, der bekommt noch zwei unverffentlichte Audiosongs geboten. Das wieder etwas hrtere "The Age Of The Red Moon" und die ordentliche Manowar Covernummer "The Power Of Thy Sword".
Den einzigen Vorwurf den ich der Band wirklich machen kann, ist die Tatsache, dass kein ganzes Konzert auf DVD gebannt wurde und die Fans neben Kanada nur Hppchen vom "Masters Of Rock" und dem "Earthshaker Fest" serviert bekommen.
Die zweite DVD ist quasi die Doku DVD, wo fast nur noch erzhlt wird. Da kommen die Manager (u.a. Joey De Maio von Manowar), sowie natrlich Christopher Lee zu Worte. Diese Dokus sind wie ich las jedoch das ganze Material der Bonus-DVDs von "The Dark Secret" und "Symphony of Enchanted Lands II"! Das finde ich etwas schade. Nebenbei gibt es noch Proben im Haus Wahnfried (Manowar Bude), Outtakes und ein paar Fankommentare. Etwas mehr wre da sicher gut gewesen!
Die zahlreichen Fans der Filmscore Metaller knnen das Werk trotzdem ohne bedenken kaufen, wenn sie sich nicht darber rgern, dass es von Kanada oder dem Earthshaker keine vollen Konzerte gibt. Doch irgendwie glaube ich, dass die verffentlichungsfreudigen Italiener und ihr Label das doch noch irgendwann raus bringen...
<< vorheriges Review
SOLITUDE AETURNUS - Hour Of Despair
nchstes Review >>
ONSLAUGHT - Live Polish Assault 2007


 Weitere Artikel mit/ber RHAPSODY OF FIRE:

Zufällige Reviews