Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Eiliminators (Blu-ray)
Band FILM
Titel Eiliminators (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 06.01.2017
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Martial Arts Fans waren bereits beim relativ unbekannten "Special Forces USA", aus dem Jahre 2003, erfreut Bekanntschaft mit einem Mann namens Scott Adkins machen zu drfen. Nachdem die alten Actionhelden der 80er und 90er Jahre so nach und nach abgedankt hatten, und Steven Seagal mehr an seiner Plautze als an guten Filmen arbeitete, war Nachschub gefragt. Und zweifelsohne brachten Adkins seine kmpferisch uerst beeindruckenden Fhigkeiten ziemlich nach vorne. Seither durfte der britische Haumichblau in knapp 40 Filmen fr dicke Backen und gebrochene Grten sorgen, darunter die Highlights "Undisputed" 2 und 3, sowie "Ninja - Revenge will rise" und "Ninja: Pfad der Rache". Mit Regisseur James Nunn drehte er den B-Klopper "Hooligans 3: Never Back Down", whrend es nun Zeit fr den nchsten Streich dieses Teams ist: "Eliminators".

Adkins spielt hier den verwitweten Wachmann Michael Parker, der mit seiner Tochter alleine lebt. Eines Abends brechen ein paar Unholde flschlicherweise in sein Haus ein, und haben mit allem gerechnet, auer mit Michael. Der heit nmlich eigentlich Thomas und lebt im Zeugenschutzprogramm, nachdem er verdeckt gegen den Waffenhndler Cooper ermittelt hat. Fluchs erledigt er die bsen Buben, was die Polizei auf den Plan ruft, und sein Gesicht in die Medien bringt. Das sieht natrlich auch Cooper, der sogleich einen adquaten Profikiller namens Bishop auf Thomas ansetzt. Besagter Bishop blst sogleich zum frhlichen Halali auf den Ex-Agenten, und es beginnt eine gnadenlose Jagd durch London.

Der Handlung ist schon anzumerken, dass diese in bester Manier der Actionstreifen vor dem neuen Jahrtausend gehalten ist. Straight, schnrkellos und ohne Umschweife. Allerdings ist das auch das grte Manko von "Eliminators", da die Erwartungshaltung an den Film sogleich eine Ecke absinkt. Punkten kann Nunn hier allerdings mit gut gefilmter Action! Wenn ausgeteilt wird, dann lsst der Regisseur dies auch ansprechend von der Kamera einfangen. Nicht die blichen Wackelkamerabilder, in denen auch Alf durchs Bild laufen knnte, und man wrde ihn nicht erkennen, sondern angenehm ruhige Kamerafhrung ist in den Actionszenen angesagt. Die Action selbst teilt sich gut auf in Shoot-Outs, Verfolgungen und Handgemenge, wobei Adkins und sein Widersacher zeigen drfen, wo der Bartel den Most holt. Der wird brigens, wie fr eine WWE-Films Produktion angemessen, durch einen ehemaligen Wrestler dargestellt: Stu Bennett aka "Wade Barrett". Mimisch geben sich beide Hauptakteure nicht viel, wie in solchen Werken typisch, aber ihr Handwerk im rsche treten verstehen beide, und das lsst Laune aufkommen.

James Nunn lieferte mit seinem Regiedebt "Tower Block" unterhaltsame Genreware ab, und auch "Hooligans 3" war ein solider Klopper, selbst wenn hier mit Fuball eher Essig war. "Eliminators" kann rein storytechnisch nichts reien, ist dafr aber fr Fans von blutigen Einschssen (leider teils arg als CGI zu erkennen) und eingetretenen Gesichtern eine recht runde Sache. Das Tempo wird stets hoch gehalten, es entsteht keinerlei Leerlauf, und trotz fehlender Wendungen oder dergleichen, kann man "Eliminators" als Martial Arts Fan ruhig mal ber den Schirm flimmern lassen. Neben der Trailershow bietet die technisch gute Blu-ray noch zwei kleine Featurettes zum Film.
<< vorheriges Review
MARILLION - Marbles In The Park (Blu-ray)
nchstes Review >>
NEW MODEL ARMY - Between Dog And Wolf (Blu-ray)


Zufällige Reviews