Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Breed
Band FILM
Titel The Breed
Label/Vertrieb Studio Hamburg Enterprises
Homepage www.studio-hamburg-enterprises.de
Veröffentlichung 26.08.2016
Laufzeit 87:00 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Es gab mal eine Zeit, da waren Tier-Horrorfilme sehr beliebt. Ich denke da an Reier wie "Piranha", "Frogs", "Der Weie Hai" natrlich oder auch Hitchcocks "Die Vgel". Auch Hunde mussten hier und da schon mal herhalten, erinnert ihr euch noch z.B. an den Bernhadiner "Cujo", der nach einem Roman von Steven King verfilmt wurde?
Auch "The Breed" ist ein klassischer Hundehorror-Film, der erstmalig 2006 Einzug in die heimischen Wohnzimmer hielt. Jetzt kommt der Film noch einmal mit einem etwas anderem Cover auf DVD, warum ist mir allerdings ein kleines Rtsel. Denn es gibt absolut nichts Neues darauf zu entdecken und Extras sind ebenfalls absolute Fehlanzeige.
Der Film selber, der seinerzeit von Horror-Spezi Wes Craven produziert wurde, ist dabei alles andere als schlecht. Regisseur Nick Mastandrea brachte zwar seitdem nicht mehr viel zustande, aber er konnte immerhin mit Michelle Rodrguez (u.a. "Fast And Furious 7") und Hill Harper ("CSI:NY") zwei gute Mimen als Hauptdarsteller gewinnen. Dabei sind die Zutaten, sprich die Handlungsabfolge, eher als gewhnlich zu betrachten: Eine Gruppe junger Leute reist auf eine einsame Insel, um auszuspannen und etwas Spa zu haben. Auf diesem kleinen Eiland steht ihnen dabei eine hbsche Htte zur Verfgung. Dabei kommt es selbstverstndlich auch zu einigen harmlosen Sexszenen, wie das bei solchen Filmen ebenfalls blich ist. Dass es jedoch auf dieser Insel auch eine ehemalige Hundezuchtstation gibt, in der mit den Tieren experimentiert wurde, wissen die jungen Leute nicht. Die ehemaligen Bewohner haben sich mittlerweile zusammengerottet und das Regiment ber die Insel bernommen. Und die aggressiven Wauwaus mgen Neuankmmlinge berhaupt nicht, was auch unsere Turteltubchen bitter erfahren mssen...Ich wei, das hrt sich alles wirklich nicht sehr spektakulr an, ist es letztendlich auch nicht. Aber der Film (FSK 16) ist reich an Action, einigen sehr guten Schockeffekten und vor allen Dingen Spannung. Da auch die Tierszenen richtig gut anzuschauen sind, steht einer gelungenen Abendunterhaltung fr Genre-Fans nichts im Wege. Wer diesen Film noch nicht kennt, sollte ihn sich deshalb ruhig mal anschauen.
<< vorheriges Review
DORO - Strong And Proud (2 Blu-ray)
nchstes Review >>
TOTO - Live In Montreux 1991 (Blu-ray)


Zufällige Reviews