Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - 13 Hours  The Secret Soldiers of Benghazi (Blu-ray)
Band FILM
Titel 13 Hours The Secret Soldiers of Benghazi (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universal Pictures Germany GmbH
Homepage www.13hours-film.de/
Veröffentlichung 28.07.2016
Laufzeit 144:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Wohl kaum ein Film von Regisseur Michael Bay traf es in den Medien so kontrovers wie "13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi". Um zu verstehen wieso das so ist, sollte man die Hintergrnde kennen, und sich dann selbst ein Bild machen. Die Handlung des Films deckt sich im Grunde mit den Ereignissen des 11. September 2012, an dem lybische Kommandos erst eine amerikanische Einrichtung strmen und dort der Botschafter ums Leben kommt, spter wird eine geheime CIA-Einrichtung gestrmt, wobei sechs ehemalige Elite-Soldaten der Amerikaner eine Verteidigung errichten um die Leben der Amerikaner zu schtzen. Die Geschichte basiert auf dem Buch "13 Hours: The Inside Account of What Really Happend in Benghazi" von Autor Mitchel Zuckoff. Kritisiert wird die vllig unpolitische Haltung von Bays Werk, da der Zwischenfall in den USA hohe Wellen schlug, und Hillary Clinton arg in die Bredouille brachte, whrend sie spter einrumte auenpolitische Fehler im Libyenkonflikt begangen zu haben.

Grund fr die Angriffe soll u. a. der Film "Innocence of Mulsims" sein, wobei das sicher nicht der einzige sein drfte, da die Sache am geschichtstrchtigen Datum des 09/11 stattfand. Dies wird im Film nicht erwhnt, und auch sonst wird auf politische Hintergrnde nicht eingegangen. Das ist in meinen Augen voll verstndlich, da Bay eben das Buch als Grundlage nutzt, und in diesem dreht sich alles um die Angriffe und die sechs Mnner die in Eigeninitiative in die Kampfhandlungen eingriffen um Leben zu retten. Sicher auch ihr eigenes, aber eben auch das aller Beteiligten Amerikaner und Libyer. Bay inszenierte hier mit erstaunlich wenig Pathos, auch wenn dieser freilich nicht ausbleibt. Mehr als beim gelobten "Black Hawk Down", oder hnlichen Vertretern der True-Events Schiene im Kriegsfilm Bereich, lsst sich hier aber eben auch nicht ausmachen. Die Gefechtsszenen sind realistisch gehalten, bis auf wenige Ausnahmen auch grafisch nicht auf Bluteffekte aus, und seine geliebten Zeitlupenszenen spart er sich auch fast bis aufs Ende aus.

Angenehm spannend und unterschwellig brodelnd bietet sich das erste Drittel des Streifens dar, in dem man die Figuren kennenlernt, ein paar kleine Aueneinstze und der Alltag der sechs Sicherheitsmnner gezeigt werden. Erst dann geht der Sturm auf den Sitz des Botschafters los, und damit auch die betreffende Nacht mit ihren 13 Stunden des berlebenskampfes. Auch hier gibt es aber ruhigere Szenen der Vorbereitung, des Wartens auf den Gegner, stets abermals mit dem unguten Gefhl, dass es an jeder Ecke losgehen kann, oder der vermeintliche Freund zum Feind wird, da die Verbndeten Libyer von den Gegner nicht auseinanderzuhalten sind. Leider trifft dies auch auf die titelgebenden Helden zu, die man dank ihrer Rauschebrte und gleichen Ausrstung im Gefecht wirklich schlecht auseinanderhalten kann.

Sicher bietet der Film im Grunde wenig Hhepunkte, weil sich zwei Drittel in der besagten Nacht und mit den Angriffen beschftigen. Interessant war aber zu sehen, ob nun real oder nicht, dass man doch versuchte Truppen und Untersttzung zu kontaktieren und heranzuschaffen. Es hrt sich in Rezensionen und auch sonst immer so an, als wren lediglich sechs heldenhafte Amerikaner die einzigen Kmpfer fr Gerechtigkeit gewesen, dem ist aber nicht so! Sie haben stets Untersttzung von einheimischen "Milizionren des 17. Februar", obendrein auch von brigen Leuten aus dem Angriff auf den Botschafter, und auch CIA Leuten vor Ort aus der Einrichtung. Mitnichten ist dies also ein ausschlielicher Heldengesang fr die brtigen Protagonisten.

Schlussendlich bleibt es ein Michael Bay Film, aber ein weit weniger patriotischer, als man es berall glauben machen will. Da die politischen Hintergrnde hierzulande eher weniger brisant sein drften, kann man das getrost als reinen Actionfilm sehen, oder sich einfach etwas zum Thema einlesen. Bay drehte nach dem Buch, nicht nach politischen Gesichtspunkten, und das ist auch gut so, denn dafr sollte man andere Regisseure ins Boot holen. Die Darsteller sind allesamt ordentlich aber auch eher unbekannt, werden hier was die Fhigkeiten angeht ohnehin auf Taktik und Schieen reduziert. Ein Ego-Shooter in Filmform ist dies mitnichten, denn dann wrde das auch auf die restlichen Delinquenten zutreffen, und wer mit derartigen Filmen etwas anfangen kann, wird auch hier auf seine Kosten kommen. Mehr Background wre gut gewesen, ansonsten vielleicht etwas weniger Laufzeit, denn knapp zweieinhalb Stunden sind schon eine Ansage. Die Blu-ray bietet eine gute Qualitt, das Bonusmaterial glnzt mit Abwesenheit.
<< vorheriges Review
DORO - Strong And Proud (2 Blu-ray)
nchstes Review >>
TOTO - Live In Montreux 1991 (Blu-ray)


Zufällige Reviews