Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Die Ludolfs - Das Schrottimperium schlägt zurück!
Band FILM
Titel Die Ludolfs - Das Schrottimperium schlägt zurück!
Label/Vertrieb Polyband/WVG
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 24.06.2016
Laufzeit 184:00 & 184:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 5 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Von den Westerwälder Schrotthändlern "Die Ludolfs" habe ich nur durchs zappen oder in Zeitungen früher was mitbekommen und den Kult um die Brüder mit ihrem Schrottplatz und dem Haufenprinzip nie verstanden! Nun, einige Jahre nach dem Hype hat sich vieles geändert: Günther ist vor einigen Jahren gestorben, Peter leitet wohl den Schrottplatz noch (und hat wohl keine Lust auf die neue Serie?), weshalb vom Urquartett nur Manni und Uwe dabei sind. Die beiden wollen nun Mannis Sohn Tommy (sieht richtig gut und ordentlich aus...) helfen einen neuen Schrottplatz aufzubauen. Auf einem großen Grundstück soll die Ludolf World entstehen. Neu an Bord sind Mannis Frau, Ex-Fan Jana und Uwes Ex-Frau und Tommys Mutter Karin (mit der er noch lebt, so klar ist die Definition nicht). Ein weiterer Sohn Uwes ist auch ab und an dabei, doch Karin sorgt mit "Schwiegertochter gesucht" trifft "Frauentausch" Aussagen und Auftreten bei mir für genauso viel Bauchweh wie der angebliche Nachbar und Praktikant, ein dicker Junge und angeblich 14. Dieser wird oft verspottet. Die durch und durch gescipteten, also total gestellten vier Folgen a 87 Minuten sind anschaubar, haben aber sicherlich nicht mehr den Charme der alten Serie da hier sinnlos vor sich hin gegammelt oder kurz vor Eröffnung des Schrottplatzes (nichts ist fertig wohlgemerkt!) einfach nach England in Urlaub gefahren wird. Zusätzliches Ärgernis ist der Sprecher aus dem Off, welcher süffisant die Protagonisten und besonders Karin zur Schau stellt. Da schau ich mir doch lieber die US Rednecks von "Duck Dynasty" an die zwar auch total gestellt aber herzlich, ironisch und witzig in Szene gesetzt wurden! Ob und wie echt die Darsteller hier sind will ich gar nicht beurteilen! Auch Mannis Lispeln, seine Bommelmütze und die Pseudoweisheiten nerven.
Das hier ist nur was für Pseudo-Doku-Fans.
<< vorheriges Review
DORO - Strong And Proud (2 Blu-ray)
nächstes Review >>
TOTO - Live In Montreux 1991 (Blu-ray)


Zufällige Reviews