Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - SISKA - Box 1 und 2
Band FILM
Titel SISKA - Box 1 und 2
Label/Vertrieb Studio Hamburg Enteprises
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 2016
Laufzeit 735 & 737 Minuten
Autor Yvonne Dietrich
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Siska" ist eine ltere TV-Produktion, welche als flotterer, modernerer Nachfolger von "Derrick" ab 1998 das Vorabendprogramm bereichern sollte. Bisher waren weder "Derrick" noch "Siska" meine Favoriten wenn es um Freizeitgestaltung oder nette, kurzweilige Fernsehabende gehen sollte! "Siska" (und auch Derrick) haftet das Prdikat "das haben meine Eltern frher geschaut" an und konnten somit auch nicht von Interesse fr mich sein. Nun also muss ich mich diesem Vorurteil stellen!
Siska beginnt gleich mit einem Schicksalsschlag fr den Namensgeber der Serie, Peter Siska verliert seine schwangere Frau. Dann geht die Story ein paar Monate spter weiter und Siska nimmt wohl seinen Dienst freiwillig versetzt nach Mnchen wieder auf. Er muss sich mit seiner Art und seinen Ermittlungsmethoden in ein bestehendes Team einfinden und ist manchmal eher schroff als charmant dabei. Mit dem Instinkt und der Erfahrung eines gebten Ermittlers nimmt er den Kampf gegen Gauner, Autoschieber, Menschenhndler - sprich Kleinganoven und organisiertes Verbrechen gleichermaen auf und begegnet kurioser Weise in unterschiedlichen Fllen und unterschiedlichen Rollen teilweise ein und denselben Schauspielkollegen! Damals dachte wohl niemand daran, dass die Serie irgendwann mal auf DVD am Stck verffentlicht wrde. Frher, wenn man eine Folge in der Woche / Monat gesehen hat, dann fiel das den Zuschauern vielleicht nicht auf. Wie auch bei "Stubbe", "Bella Block", "Wilsberg" und wie die lteren Serien nicht alle heien, kann man hier bei "Siska" ein Wiedersehen mit dem jngeren Ich einiger sehr bekannter Film- und Fernsehdarsteller (z.B. Matthias Schweighfer) feiern. Fr mich ist dies aber auch das einzige, dass ich an "Siska" feiern kann!
Die einzelnen Flle wirken weder fesselnd noch spannend oder interessant. Die Hauptakteure bleiben grau und wecken bei mir keinerlei Empathie oder Interesse. Die Sets und die Kleidung sowie das technische Equipment ruft schon ein wenig nostalgische Gefhle hervor, aber alles in allem ist "Siska" fr mich lahm, grau und langweilig!
Daran ndern auch die zwei Extras (Interview mit "Siska" bzw. Peter Kremer und "am Set von Siska") der beiden 3-DVD-Box mit insgesamt 24 Folgen nichts! Manches, besonders die "Action" wirkt heute unfreiwillig komisch.
<< vorheriges Review
SALTATIO MORTIS - Zirkus Zeitgeist - Live aus der Groen F [...]
nchstes Review >>
JUDAS PRIEST - Battle Cry


Zufällige Reviews