Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Program - Um jeden Preis (Blu-ray)
Band FILM
Titel The Program - Um jeden Preis (Blu-ray)
Label/Vertrieb Studiocanal
Homepage www.theprogram.de/
Veröffentlichung 18.02.2016
Laufzeit 103:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Lance Armstrong drfte nicht nur Fans des Radsports ein Begriff sein. Er fuhr nach seiner Hodenkrebserkrankung einen Rekord nach dem anderen ein, um dann eine Medienprsenz zu erhalten, die genau vom Gegenteil geprgt war: Seinem jahrelangen Doping. Regisseur Stephen Frears nahm sich nun der Geschichte um Armstrong an, und bastelte daraus seinen Film "The Program - Um jeden Preis", der sich am Buch von Journalist David Walsh orientiert, dem Mann der den Dopingskandal aufgedeckt hat. Grob umrissen wird dabei die Karriere und auch ein klein wenig das Privatleben von Armstrong, was hier aber eben eher unwichtig und nebenschlich ist. Relevant wird es erst als Armstrong das Dopen beginnt, bis zu seiner Erkrankung, um spter dann mit Michele Ferrari und dessen Epo-Programm die groen Erfolge zu feiern. Dabei wird natrlich auch beleuchtet wie Walsh versucht den Doping-Skandal im gesamten Radsport ffentlich zu machen, und berdeutlich wird auch die Macht eines Armstrong innerhalb der gesamten Radsportmaschinerie, die selbstverstndlich ebenso versucht zu blocken, was vernichten kann.
Dabei gelingt es Frears den Sportler zwar als die ehrgeizige und herrische Person darzustellen, die er war, dennoch aber einen Menschen zu zeigen, der eben diesem Ehrgeiz erliegt in seiner ganzen Pracht. Es geht nicht darum Armstrong zu demontieren, es geht nicht darum den Radsport per se zu demontieren. Es geht um den Dopingskandal, die illegalen Machenschaften hinter den Kulissen und natrlich um die Person die nicht locker lie alles publik zu machen. Dabei kommt die Figur von David Walsh in meinen Augen etwas zu kurz, was den Unterhaltungswert von "The Program - Um jeden Preis" allerdings nicht merklich schmlert. Frears Film ist einerseits schockierend wahr, andererseits von keinerlei Leerlauf oder Nebenschlichkeiten geprgt, so dass er auch schlicht als spannende Unterhaltung funktioniert. Das liegt natrlich an der herausragenden Darstellung von Ben Foster als Lance Armstrong ebenso wie Chris O'Dowd als Walsh, und allen anderen Schauspielern. In einer kleinen Nebenrolle gibt es brigens auch Dustin Hoffman zu entdecken, der mit Frears bereits in "Ein ganz normaler Held" zusammengearbeitet hatte. Die Radrennszenen selbst sind ebenso packend inszeniert, wobei er hier eigens inszenierte Szenen mit echten Archivaufnahmen mischt, was selbstredend enorm zur Authentizitt beitrgt.

Als vollstndiges Biopic ber Armstrong taugt "The Program - Um jeden Preis" leider nicht ganz, weil zuviele Aspekte seines Lebens nur angerissen oder kaum beachtet werden. Als Aufarbeitung des Skandals und Radsportthriller jedoch kann das Werk definitiv gut punkten! Bild und Ton der Blu-ray bieten keinerlei Anlass zum meckern, im Bonusbereich finden sich Interviews, ein kurzes Making-Of, ein Feature ber Fosters Verwandlung zu Armstrong sowie ein Behind the Scenes.
<< vorheriges Review
WISHBONE ASH - Live In Paris 2015
nchstes Review >>
SABATON - Heroes On Tour (2 DVD + CD)


Zufällige Reviews