Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WISHBONE ASH - Live In Paris 2015
Band WISHBONE ASH
Titel Live In Paris 2015
Label/Vertrieb Solid Rockhouse/Soulfood
Homepage www.wishboneash.com
Veröffentlichung 12.02.2016
Laufzeit 144:00 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ob jemand diese Zeilen hier liest, der tatschlich noch nie etwas von Wishbone Ash gehrt hat? Kaum vorstellbar, obwohl die britische Rockband nie einen Nummer-1 Hit landete, aber trotzdem Kultstatus besitzt. Schlielich gilt die 1969 gegrndete Band als Erfinder des Twin-Lead-Guitar Sounds, was sie immer besonders und cool klingen lie. Dabei klangen und klingt Wishbone Ash bis heute nie ultra hart, sondern eher gemigt und immer melodisch wertvoll. Ebenfalls fiel auf, dass sich die Mitglieder ber die Jahre fast stndig die Klinke in die Hand gaben und das "Bumchen wechsel Dich"-Spiel an der Tagesordnung war. So finden sich auch unter den vielen Ex-Musikern auch berhmte Namen wie John Wetton (ua. Asia) oder Trevor Bolder (Uriah Heep).

Was mich seit Jahren etwas strt ist die Tatsache, dass es mittlerweile quasi zwei verschiedene Formationen gibt, die untereinander zerstritten Musik machen. Die eine ist Martin Turner's Wishbone Ash, ein Grndungsmitglied der Ur-Besetzung. Die andere, eben als "echte" Wishbone Ash musizierend, weist ebenfalls ein Grndungsmitglied auf, und zwar Andy Powell. Aber das ist ja in heutigen Zeiten nichts Ungewhnliches, hnlich ist es ja auch bei Barcley James Harvest oder Jane der der Fall. Schei Namensrechte, die auf Kosten vieler Fans gehen, oder?

Wie dem auch sei, von Wishbone Ash gibt es reichlich Live-DVDs zu haben, die letzte ist allerdings schon ein Weilchen her (2010). Die letzte Studio Platte "Blue Horizon" erschien allerdings erst 2014 und gefiel mir aufgrund der entspannten Atmosphre sehr gut.

Der Titeltrack des o.a. Albums befindet sich auch auf diesem sehr aktuellen Konzert-Statemant. Es stammt aus dem Le Triton Club in Paris, wo die Band am Pfingstwochenende 2015 an drei aufeinanderfolgenden Abenden aufspielte. In der Besetzung Andy Powell (guit/voc), Muddy Manninen (guit), Bob Skeat (bs), und Joe Crabtree (dr) legten die Briten einen bzw. mehrere gewohnt starke Auftritte hin, diese Vier spielen nun auch schon mehrere Jahre zusammen. Und nicht zu vergessen, sie sind wirklich sehr oft auf Tour, was sie sehr routiniert wirken lsst. Deshalb ist es umso erstaunlicher, dass Andy Powell immer sehr symphathisch, nie affektiert und redselig rberkommt, seine Ansagen sind immer witzig und man sprt, dass da ein Vollblutmusiker am Werk ist, der es ber alles liebt live zu spielen. Jeder der die Band schonmal gesehen hat, wei wovon ich rede.

Besonders an diesen Auftritten ist sicherlich die Setlist (unten angefhrt). Aus allen Schaffensphasen werden Songs gespielt, aber eben nicht die Standarts wie "Blowing Free" oder "Phoenix". Und trotzdem werden diese Songs nicht vermisst, denn so ganz ohne Bandhits ging es ja auch nicht. Das Bhnenbild ist, ebenfalls wie gewohnt schn stimmig und stimmungsvoll, aber nicht berzogen. Zu viele Special Effects wrden auch nicht zu Band und Musik passen. Allerdings liegt der Sound nur in Stereo vor und auf Blu-ray gibt es das Konzert auch nicht zu kaufen, was ich etwas schade finde. Aber das Bild ist dafr absolut in Ordnung. Auf der Rckseite der DVD beschreibt Gitarrist Muddy in seinen Worten, was ihn so an Paris fasziniert hat, nmlich u.a. das Essen und der Wein. Recht hat der Mann! Insgesamt kann man sich mit dieser DVD einen wunderbaren Abend mit fast zweieinhalb Stunden guter Musik machen.

-The Power
-Blue Horizon
-Way Down South
-Warrior
-Throw Down The Sword
-Heavy Weather
-Lifeline
-Surface To Air
-The Pilgrim
-Baby What You Want Me To Do
-Invisible Thread
-Number The Brave
-Lady Whiskey
-Disappearing
-Front Page News
-In Crisis
-Open Road
-The King Will Come
-Persephone
-Leaf And Stream
<< vorheriges Review
DANKO JONES - LIVE AT WACKEN
nchstes Review >>
SABATON - Heroes On Tour (2 DVD + CD)


 Weitere Artikel mit/ber WISHBONE ASH:

Zufällige Reviews