Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Lucie - Engel des Todes?
Band FILM
Titel Lucie - Engel des Todes?
Label/Vertrieb Edel Germany GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 29.01.2016
Laufzeit 103:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Justizdramen sind seit jeher ein uerst unterhaltsamer und wiederkehrender Bestandteil der Filmwelt. Seien es fiktive Beispiele wie die formidablen "Die 12 Geschworenen" und "Wer die Nachtigall strt", oder actionreichere Varianten wie "Rules - Sekunden der Entscheidung", seien es realen Fllen nachempfundene Storys ala "Erin Brockovich". Spannung ist in jedem Fall garantiert, und natrlich gibt es derartige Geschichten nicht nur aus Hollywood. Die niederlndische Regisseurin Paula van de Oest nahm sich mit ihrem Film "Lucie - Engel des Todes?" Einem realen Fallbeispiel an, was Anfang der 2000er Jahre Furore in den Medien machte.
Lucia de Berk arbeitete seinerzeit als Krankenschwester. Immer mehr seltsame Todesflle von Senioren und Kindern unter ihrer Obhut riefen die Behrden auf den Plan. Obwohl Lucia stets ihre Unschuld beteuerte fhrten die Ermittlungen und die Gerichtsverhandlung schlussendlich zu ihrer Verurteilung. Sie bekam lebenslnglich wegen mehrfachen Mordes, trotz mangelnder Beweislage. Ihre Berufungsversuche scheiterten, und so sinken ihre Hoffnungen gen null. Lucias einzige Hoffnung ist von nun an ihre Familie, ihr Anwalt und jene junge Staatsanwltin, die mageblich an ihrer Haftstrafe Schuld trgt. Zusammen versucht man Lucia zu ihrem Recht zu verhelfen.

Trotz dessen, dass die Auflsung der Geschichte jederzeit im Netz abrufbar ist, mchte ich an dieser Stelle nicht mehr verraten. Aber auch wenn einem der Ausgang bekannt wre, tut dies der Spannung mit der "Lucie - Engel des Todes?" aufwarten kann keinen Abbruch. Dabei geht van de Oest kalkuliert mit kalten und kargen Bildern zu Werke, und verlsst sich voll und ganz auf ihre Darsteller. Die machen ihre Sache auch alle gut, wobei ganz klar Ariane Schluter als Lucia herauszuheben ist, die hier eine wirkliche Glanzleistung abliefert. Ohne groe Umschweife gelingt es dem Film sich auf das zentrale Thema zu fokussieren, und alle unntigen Nebeneinflsse auszublenden. In einer fr einen Justizfilm recht knappen Laufzeit von knapp ber 100 Minuten schafft man es alles Relevante reinzupacken, und es kommt keinerlei Leerlauf auf.

Wer also mit Gerichtsfilmen was anfangen kann, der macht auch hier absolut nichts falsch. Selbst wenn man damals Fragmente des Falls in den Medien mitbekam, ist dies eine wohl ziemlich einzigartig zusammengefasste Variante des Falles, der alle wichtigen Seiten beleuchtet. An Extras bietet die DVD obendrein noch ein kurzes Making Of. Alles in allem ein wirklich gelungener Beitrag aus den Niederlanden, ohne natrlich die denkwrdige Klasse einiger oben genannter Beispiele zu erreichen, aber dennoch im Herkunftsland Preise einheimsen durfte.
<< vorheriges Review
DEVIN TOWNSEND PROJECT - Devin Townsend Presents Ziltoid Live At [...]
nchstes Review >>
DANKO JONES - LIVE AT WACKEN


Zufällige Reviews