Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Bus 657 (Blu-ray)
Band FILM
Titel Bus 657 (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage www.ascot-elite.de
Veröffentlichung 29.12.2015
Laufzeit 92:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Vllig ohne Erwartungen an eine Rezension heran zu gehen ist etwas Feines. Man kann im Grunde kaum enttuscht, jedoch durchaus angenehm berrascht werden.
Als mir "Bus 657" in den Briefkasten flatterte, hatte ich zunchst keine Ahnung, was ich von dem Film, respektive dem Cover halten sollte. Robert de Niros Tage als Qualittsgarant sind schon lnger gezhlt und so sehr ich ihn mag, Dave Bautista gefiel mir im Wrestlingring bisher besser als in Hollywood.
"Ocean's Eleven trifft Speed trifft Inside Man..." als Info auf der Rckseite der Hlle, lie mich dann letztlich aufseufzen. Zu viele Filme wurden durch unhaltbare Vergleiche schon im Vorfeld zerstrt.
Ich versuchte also den "Klappentext" auszublenden und gab mich so unvoreingenommen das jetzt noch ging an die Sichtung.
Vaughn arbeitet im Casino des Antagonisten Frank (de Niro) und muss in kurzer Zeit 300.000 Dollar besorgen, um das Leben seiner Tochter zu retten, die im Krankenhaus liegt. Sein Boss verweigert die Hilfe, doch es erffnen sich vllig neue Mglichkeiten, als Securityfatzen Cox (Bautista) mit ihm gemeinsam den Casinotresor leer rumen mchte. Zusammen mit zwei Freunden des stmmigen Sicherheitsmannes wagt man sich an das Unterfangen, welches, man errt es schon, gehrig in die Hose geht. Auf der Flucht vor Franks Mnnern landen 3 der 4 Mnner schlielich im namensgebenden Bus. Bald hat man also neben den angepissten Exkollegen auch noch die Polizei am Hals und es scheint fast so, als wre die Lage der Mnner aussichtslos.
Mehr mchte ich gar nicht verraten, wartet die Handlung doch mit einigen interessanten Wendungen auf; nichts Revolutionres, aber auch nicht gerade DIE typische Entwicklung im Actionfilm.
Die Schauspieler machen ihre Sache gut oder fllen ihre Rollen zumindest angemessen aus. Jeffrey Dean Morgan spielt den verzweifelt-zerrissenen Vater und eigentlich-doch-gar-nicht-mehr-Gangster sehr glaubhaft und berzeugend, so dass man zu ihm, immerhin Schlsselfigur im Ganzen, schnell eine Verbindung aufbaut und auch Verstndnis fr die, im Grunde doch wenig begrenswerte Situation aufbringt. Bautista mimt den cholerisch-aggressiven Psycho ebenfalls deutlich besser als erwartet und de Niro muss im Grunde eh nur da sein (was ja im Umkehrschluss nicht zwingend heit, dass alle Filme, in denen er mitspielt Gold wert sind).
Die Action ist stets der Handlung dienlich und verkommt nicht, wie in so vielen greren Streifen zum Selbstzweck.
Bild und Ton setzen keine Mastbe, gehen aber klar. Die Extras sind die obligatorischen.
Fr einen kurzweiligen Filmabend spricht nichts gegen "Bus 657", wenn man dann auf (relativ) geradlinige Action mit einem Schuss Drama steht. Muss man nicht, kann man aber ohne Bedenken.
<< vorheriges Review
DEEP PURPLE - From The Setting Sun...in Wacken
nchstes Review >>
DRONE - Hammered, Live And Boozed


Zufällige Reviews