Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Plötzlich wieder jung - Zurück in die 80er (Blu-ray)
Band FILM
Titel Plötzlich wieder jung - Zurück in die 80er (Blu-ray)
Label/Vertrieb Napalm Records / Universal
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 03.11.2015
Laufzeit 103:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Normalerweise klauen die Amis gerne bei den Franzosen in Sachen Filmideen! Die Beispiele sind unzählbar und es reicht tief bis in die Siebziger zurück denke ich, doch bei "Plötzlich wieder jung..." muss ich an "Hot Tub" und all die Bodyswitch / Zeitreisestreifen der 80er / 90er Jahre denken. Dank gut aufgelegter Darsteller und einer flotten Handlung bin ich dann doch gut unterhalten: Die Freunde Patrice und Eric sind Ende 40 und seit Schulzeiten Freunde, während der eine erfolgreicher Arzt und verheiratet ist, hat Eric Schulden, Probleme und immer jünger werdende Freunde. Nach einer durchzechten Nacht stürzen sie auf der Kellertreppe und landen nackt im Jahre 1986 was sie anfangs nicht merken und natürlich zu einigen Lachern führt (Nacktheit und Jahreszahl). Für alle anderen sind sie Teenager doch sie sehen sich und wir als Zuschauer auch als die Männer die sie sind. Nur im Spiegel sind sie jung und mit vollem Haar ausgestattet. Nun wollen sie einige Fehler wieder ausmerzen die sie gemacht haben und sich auch anders den Menschen gegenüber verhalten. Da man älter und weiser ist glaubt man sich im Vorteil, tappt jedoch in vielen Fettnäpfe und der Zuschauer bekommt was zu lachen.
Man merkt, neu ist hier nichts, aber die beiden Hauptdarsteller Kad Merac und Franck Dubosc sind das Einschalten genauso wert wie die nette Ausstattung und das Flair des Filmes. Da ist es auch egal dass solche Streifen eigentlich einen Riesenbart haben!
In Sachen Extras gibt es die üblichen Dinge: Making Of, Interviews und B-Roll. Das Bild ist aber super und lässt manch grelle Outfits der 80er im richtigen Licht erstrahlen! Fans dieser Art von Filmen wie ich es bin werden Spaß haben, dürfen aber nicht zu viel erwarten.
<< vorheriges Review
EISBRECHER - Schock Live
nächstes Review >>
ERIC CLAPTON - Slowhand At 70-Live At The Royal Albert [...]


Zufällige Reviews