Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Spooks-Verräter In Den Eigenen Reihen (Blu-ray)
Band FILM
Titel Spooks-Verräter In Den Eigenen Reihen (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage www.universumfilm.de
Veröffentlichung 16.10.2015
Laufzeit 103:00 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Spooks ist eine britische Agentenserie, von der insgesamt zehn Staffeln im Laufe der Jahre gedreht wurden. Ich muß vorausschicken, dass ich davon nicht eine einzige Folge gesehen habe. Deshalb war ich auch nicht gerade begeistert, dass gerade ich diese aktuelle Kino-Adaption besprechen sollte, denn ich hatte Angst, dass man dazu Vorkenntnisse aus der Serie haben müsste. Das wurde allerdings nicht bestätigt, denn "Spooks-Verräter In Den Eigenen Reihen" funktioniert als eigenständiger Film sehr gut. Kurz zur Story: Bei einer Übergabe an die Anti-Terror-Einheit MI5 kann der gefährliche Terrorist Adem Quasim fliehen. Dies wird dem Chef der Einheit Harry Pearce angekreidet, so dass er zurücktreten muß. Als dieser kurz darauf spurlos verschwindet, denken alle, dass Harry mit Adem unter einer Decke steckt und untergetaucht sei. So soll der Top-Agent Will Holloway der Sache auf den Grund gehen und ganz nebenbei den flüchtigen Terroristen dingfest machen, denn es wird vermutet, dass ein Anschlag in London kurz bevorsteht. Was Will dabei herausfindet ist nicht nur, dass Harry selbst schon eigenständig im Untergrund ermittelt, sondern dass es genauso ist, wie es der Filmtitel schon vorab verrät...
Ich sah einen spannenden, grundsoliden Agenten-Thriller britischer Machart, der über die gesamte Laufzeit sehr gut unterhält. Gut, die Story ist nicht sehr innovativ, wird aber trotzdem glaubhaft umgesetzt. Auch die Schauspieler agieren auf einem hohen Niveau, so können Peter Finch als Harry Pearce und Kit Harington (bekannt aus "Game Of Thrones") als Will überzeugen. Den Schuß Erotik und Sex-Appeal besorgt Jennifer Ehle, der schon in Kathryn Bigelows "Zero Dark Thirty" eine tragende Rolle zukam. Die Action-Szenen sind zwar nicht so reichlich wie beim großen Bruder James Bond, doch ebenfalls auf Kino-Niveau in Szene gesetzt, da kann man wirklich nicht meckern.
Bild und Ton auf der Blu-ray sind absolut okay, bei einigen Explosionen klirrten die Gläser in der Vitrine. Dass der Schluß mögliche Fortsetzungen bzw. neue Filme der Reihe zuläßt, ist deshalb auch alles andere als enttäuschend. Als Zugaben gibt es ein Making-Of, Interviews sowie ein B-Roll. Dass das Wendecover als Bonus aufgeführt wird ist allerdings etwas lächerlich. Insgesamt für Fans der Serie, aber auch für Neueinsteiger als Appetizer geeignet.
<< vorheriges Review
BEAT CLUB - 1965-1972 Jubiläums-Edition (25 DVD)
nächstes Review >>
LYNYRD SKYNYRD - Pronounced `Leh-`Nerd `Skin- `Nerd & Sec [...]


Zufällige Reviews