Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NAZARETH - No Means Of Escape (Blu-ray)
Band NAZARETH
Titel No Means Of Escape (Blu-ray)
Label/Vertrieb Eagle Vision/Edel
Homepage www.nazarethdirect.co.uk
Veröffentlichung 16.10.2015
Laufzeit 173:00 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Es ist wahrlich nicht bertrieben, die schottische Hard Rock Band Nazareth als Kult Truppe zu bezeichnen. Die Fans waren jedoch allesamt geschockt, als vorletztes Jahr bekannt wurde, dass Ur-Snger Dan McCafferty aus Altersgrnden das Handtuch schmeien wird, denn er war durch seine sagenhafte Stimme ganz klar das Aushngeschild der 1968 gegrndeten Band. Sein Nachfolger hie Linton Osborn, der jedoch nur ein Jahr lang durchhielt und wiederum von einem Kerl namens Carl Sentance abgelst wurde. Ein neues Album hat bis jetzt aber noch keiner der beiden eingesungen. Seltsam deshalb fr mich, dass ausgerechnet ein Konzert mit Linton Osborn fr diese Blu-ray aufgezeichnet wurde. Es zeigt einen Auftritt von Nazareth in den Londoner Metropolis Studios, das letztes Jahr vor handverlesenem Publikum stattfand. Das zeigt zwar einen gut aufgelegten Snger mit ordentlicher Rhre, jedoch in keiner Sekunde an die Qualitten des Dan McCafferty heranreicht, seine Schuhe sind einfach fr jeden zu gro, oder? Von der Songauswahl her wurde jedoch eine gute und ausgewogene Auswahl getroffen, die fast alle Phasen und Studio Alben bis zum letzten "Rock`n Roll Telephone" bedient.

Die gut 50-mintige Dokumentation "Made In Scottland" ber die Geschichte Nazareths ist dagegen sehr gelungen. Hier werden selten gesehene Aufnahmen gezeigt, teils noch in schwarz/wei und mit reichlich Interviews von aktuellen und ehemaligen Mitgliedern. Alles ist natrlich in deutsch untertitelt, so dass diejenigen ohne gute Englischkenntnisse auch bestens unterhalten und informiert werden. Auch die Bonus-Sektion ist gut gefllt, unter anderem mit dem Akustik-Track "Sunshine" sowie weiteren aktuellen Interviews mit Dan McCafferty und Pete Agnew. Unten angehngt sehr ihr die Setlist des o.a. Konzerts, so wie ihr es von uns gewohnt seid. Abschlieend mchte ich anmerken, dass mir ein Konzertmitschnitt dieser Qualitt in Bild und Ton mit Dan McCafferty lieber gewesen wre, denn welchen Stellenwert besitzt schon ein Linton Osborn fr Nazareth? Eben...vielleicht wre es besser gewesen, Nazareth mit dem Weggang von Dan in Wrde einschlafen zu lassen...das ist jedoch nur meine Meinung!

Das Cover ist in Erinnerung an die erfolgreiche LP "No Mean City" allererste Sahne!

-Silver Dollar Forger
-Sleeptalker
-Rock`n Roll Telephone
-Razamanaz
-May The Sun Shine
-See You See Me
-Turn On Your Receiver
-Bad Bad Boy
-One Set Of Bones
-This Flight Tonight
-Hair Of The Dog
-Love Hurts
-Expect No Mercy
<< vorheriges Review
ECHOES - Barefoot To The Moon
nchstes Review >>
BLACK VEIL BRIDES - Alive & Burning


 Weitere Artikel mit/ber NAZARETH:

Zufällige Reviews