Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Auch die Engel mögen's heiß (Blu-ray)
Band FILM
Titel Auch die Engel mögen's heiß (Blu-ray)
Label/Vertrieb 3 L
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 13.09.2015
Laufzeit 115:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Auch die Engel essen Bohnen" war eigentlich ein Spencer / Hill Film, doch Hill konnte nicht weshalb er ganz gut von Giuliano Gemma vertreten wurde. Bis vor kurzem wusste ich gar nicht, dass es eine Fortsetzung gibt bei der auch Spencer keine Zeit hatte da er Plattfuß spielen musste! So wurde dann "Auch die Engel mögen's heiß" gedreht und für Spencer stieg der schwedische Sportler und Muskelhüne Ricky Bruch in den Ring der einen sportlichen Pfarrer spielte. Gemma war wieder der gute Ganove Sonny der ohne Bezug auf den ersten Teil zu nehmen vom Syndikat beauftragt ist im New York der dreißiger Jahre Schutzgeld einzutreiben. Leider ist da schon Rocky und seine Gang und er versucht sich mit dem Pfarrer Flanagan anzufreunden und gibt sich als Undercoverbulle aus. Doof nur, dass er sich Hals über Kopf in Virgina verliebt die aber "leider" Flanagans Schwester ist. Doch irgendwann klappt es mit der Freundschaft und man räumt in der Unterwelt auf.
Das klingt vielleicht leicht spannend, ist aber sehr langweilig. Die Sprüche sitzen nicht trotz einer zweiten deutschen Synchronisation unter der Regie von Thomas Danneberg (spricht Hill u.v.a. und hier auch Gemma) und auch die sehr alberne erste Synchronfassung (ebenfalls an Bord) kann das nicht wetz machen. Dabei sind die Kulissen und die Ausstattung gut und die beiden Helden spielen recht gewitzt. Vor allem Bruch ist für einen Sportler mimisch ganz gut. Das rettet den damals ganz gut erfolgreichen Film aber auch nicht vor dem heutigen Mittelmaß!
Wie immer ist das HD Bild ein Traum, die Infos im Booklet sind wirklich informativ und das kurze Gemma Interview ganz nett. Leider musste ich auch beim Lesen feststellen, dass beide Mimen schon etwas länger das Zeitliche gesegnet haben. RIP!
Insgesamt ein solider, recht langer Film dem etwas mehr Biss und Witze gut getan hätte. Ach ja: FSK 16 ist ein schlechter Witz und völlig überaltert. 6 wäre eher die Marke.
<< vorheriges Review
AEROSMITH - Rocks Donington 2014 (Blu-ray)
nächstes Review >>
TASTE - What`s Going On-Live At The Isle Of Weig [...]


Zufällige Reviews