Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Kenau - 300 gegen die Armee Spaniens (Blu-ray)
Band FILM
Titel Kenau - 300 gegen die Armee Spaniens (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 04.08.2015
Laufzeit 118:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Kriegs- und Schlachtengemlde lngst vergangener Zeiten sind immer wieder gern genommener Handlungsgegenstand im Film. Dabei wird hin und wieder auch eine Szenerie aufgegriffen, die hierzulande eher unbekannt sein drfte, wie im nun erscheinenden "Kenau - 300 gegen die Armee Spaniens". Die Geschichte ist in den Niederlanden angesiedelt, wo im Jahre des Herrn 1572 die Stadt Haarlem von den spanischen Truppen unter Don Fadrique belagert wird. Hauptprotagonistin ist hier die niederlndische Nationalheldin Kenau Simonsdochter Hasselaer, die jedoch ,nach kleiner geschichtlicher Recherche, einen doch eher zweifelhaften Ruf dort zu genieen scheint, ist doch Kenau die Bezeichnung fr Mannweib. Nun denn geschah es historisch wohl so, dass die toughe Dame nach dem Tod ihres Mannes dessen Schiffswerft bernahm, und sich fortan um ihre drei Tchter kmmerte. Eine der Tchter wird durch die spanischen Besatzer hingerichtet, wodurch sich mehr und mehr der Widerstand in Kenau regt. Sie schwingt sich zur Rdelsfhrerin auf, und organisiert die Verteidigung der Stadt, zusammen mit 300 Frauen, und greift alsbald sogar selbst tatkrftig zur Waffe. Regisseur Marten Treurniet ist kein Neuling im Metier, und hat bereits unter Beweis gestellt, dass er durchaus Stoff mit realem Hintergund ("Die Heineken Entfhrung") adquat umsetzen kann. Auch mit "Kenau - 300 gegen die Armee Spaniens" zeigt er, dass die Niederlnder fhig sind, einen Historienfilm mit zeitgenssischen Kostmen und der dazugehrigen Atmosphre zu prsentieren. Die Schlachten sind realistisch gehalten, und zweckdienlich gefilmt. Leider wird die sonstige Handlung etwas zh vorangetrieben, und zwischen dem Kampfgetmmel gibt es immer wieder etwas Leerlauf zu verbuchen. Darstellerisch bewegt sich ebenfalls alles auf durchschnittlichem Niveau, und insgesamt gesehen hat man eher das Gefhl, einen TV-Film mit ordentlichem Budget zu sehen. Interessant drfte der Streifen daher lediglich fr Fans solcher Historienschinken sein, denn durch die langweilig anmutenden Handlungssequenzen bleibt das Ganze einfach zu zh um wirklich unterhalten zu knnen. Die gediegene Anspielung auf "300" ist natrlich vllig aus der Luft gegriffen, und bezieht sich lediglich auf die angeblichen 300 Mdels, die Kenau angefhrt hat. Die Blu-ray bietet eine ordentliche Bild- und Tonqualitt, wobei die Farben allgemein durch den Regisseur schon eher dster und blass gehalten wurden, was dann dementsprechend auch etwas vom HD-Faktor abgeht. Im Bereich der Extras finden sich lediglich Trailer und eine Bildergalerie.
<< vorheriges Review
ALICE COOPER - Theatre Of Death Live At Hammersmith
nchstes Review >>
DRAGONFORCE - In The Line Of Fire


Zufällige Reviews