Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Der Koch (Blu-ray)
Band FILM
Titel Der Koch (Blu-ray)
Label/Vertrieb Senator Home Entertainment
Homepage www.koch-derfilm.com/
Alternative URL www.wildbunch-germany.de/movie/der-koch
Veröffentlichung 05.06.2015
Laufzeit 105:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der Name Ralf Huettner drfte wohl zuerst den wenigsten ein Begriff sein. Wirft man allerdings einige seiner Regiearbeiten wie "Texas - Doc Snyder hlt die Welt in Atem", "Die Musterknaben" 1 bis 3 und "Vincent will Meer" in den Raum, dann bekommt man schon mehr eine Vorstellung ber das Knnen dieses Mannes. Nun hat sich Huettner dem Buch "Der Koch" vom schweizer Romanautor Martin Suter gewidmet, und dieses fr die Leinwand umgesetzt. Die Geschichte dreht sich um Hauptprotagonist Maravan, einen tamilischen Asylbewerber, der Aushilfsweise als Koch arbeitet. Dort fliegt er aber just raus, als er sich ungefragt ein Kchenutensil ausleiht. Maravan ist aber kulinarisch uerst begabt, denn er hat von seiner Gro0mutter gelernt Gerichte zuzubereiten, die eine intensive erotisierende Wirkung haben. Dies muss seine lesbische Kollegin Andrea am eigenen Leib erfahren, da sie kurzum mit Maravan in der Kiste landet, nach Genuss seiner Speisen. Zusammen erffnen die beiden einen Cateringservice mit dem Anliegen sexuell gefrusteten Paaren auf die Sprnge zu helfen. Allerdings gibt es da auch noch Maravans Gromutter die krank in einer Klinik liegt, seinen Neffen, der sich dem Freiheitskampf in Sri Lanka verschrieben hat, einen Waffenhndler samt Gespielin und seine groe nicht erwiderte Liebe Sandana. Vom Prinzip her ist Huettners Film erst einmal angelegt wie der typische deutsche Feel Good Film, schlgt allerdings irgendwann eine andere Richtung ein, und es wird politisch mit allerlei thematischen Unterproblemchen, wie bereits angedeutet. Dass der Regisseur eigentlich mit Themenmixes der eher unkonventionellen Art umgehen kann, hat er durchaus bereits in den 90ern mit "Babylon - Im Bett mit dem Teufel" bewiesen. Dort packte er den Spagat vom Drama zum Thriller, und schlussendlich zum waschechten Horrorfilm durchaus ansehnlich, auch wenn der Film qualitativ eher in die Sexploitation Ecke zu stellen ist. In "Der Koch" fhrt Huettner den grafischen Sex drastisch zurck, auch wenn er im Grunde eine enorm groe Rolle spielt. Dafr ergeht er sich in kleinen Nebengebilden der Geschichte, die ber die Laufzeit allerdings keinerlei Zeit zur Entwicklung haben, und insgesamt gesehen dann fast nur stren als zu nutzen. Um alle Baustellen abzuarbeiten wre einiges mehr Spielzeit von Nten gewesen, was den Film wiederum aber ebenso langwieriger gemacht htte. So whlt man sich faktisch durch, um am Ende dann das zu bekommen, was man von einem deutschen Feel Good Movie eben erwartet, auch wenn er dann realistisch gesehen eigentlich gar keiner ist. Ob die Vorlage von Suter ebenso unausgewogen daherkommt, kann ich nicht beurteilen. Fakt ist jedenfalls, dass Huettner mit "Der Koch" maximal durchschnittliche Unterhaltung geschaffen hat, bei der nichts besonders hervorsticht, und manches einfach untergeht. Qualitativ ist an der Blu-ray in Bild- und Ton rein garnichts auszusetzen.
<< vorheriges Review
TARJA - Luna Park Ride
nchstes Review >>
THE ROLLING STONES - The Marquee Club - Live in 1971 ( Blu-ra [...]


Zufällige Reviews