Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Wolves (Blu-ray)
Band FILM
Titel Wolves (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 20.02.2015
Laufzeit 91:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Wolves" ist ein einfach gestrickter Streifen der oldschool Horrorfans anspricht die nicht auf CGI Effekte bei dem Monstern oder dem Blut stehen. Die Geschichte und deren Wendungen ist recht simpel aber in Ordnung:
Highschool Beau, Quarterback und Sohn wohlhabender Eltern Cayden Richards hat alles was er will samt hbscher Freundin. Doch er hat nachts schlimme Alptrume und beginnt sich auf einmal in einen Werwolf zu verwandeln. Als er eines Nachts aufwacht ist er voller Blut und seine Eltern sind grausam ermordet worden. Er schreibt sich die Tat zu und luft weg. Im TV wird schon gnadenlos gegen ihn Stimmung gemacht. Da trifft er in einer Kneipe einen Artgenossen der ihn zu einem Ort namens Lupine Ridge sendet, wo die Wlfe (im ganzen Film wird das Wort Werwolf nicht genutzt) leben. Dort findet er sich inmitten zweier verfeindeter Werwolfsippen. Die einen lebt friedlich als Menschen, whrend die anderen im Wald leben. Er heuert als Farmhelfer an und versucht das Geheimnis seiner Herkunft zu erkunden. Der Anfhrer der fiesen Wlfe ist "Games Of Thrones" und "Conan" Hne Jason Momoa der sichtlich Spa hat den fiesen Wolf zu spielen und mit Kontaktlinsen und weiem Bart richtig finster aussieht. Diesem stellt sich Cayden in den Weg als er sich in die schnen Angelina verliebt. Ansonsten gibt es bis auf einen weisen Mentor recht wenig Wlfe / Menschen die man zu Gesicht bekommt was etwas merkwrdig oder sagen wir gnstig ist.
Die Geschichte ist kein Shakespeare aber solide und spannend erzhlt. Die Wlfe laufen auf zwei Beinen und sind mit guten Masken und Anzgen aufwendig gestaltet was sicherlich nicht berall auf Gegenliebe stoen wird. Mir gefllt das leicht an "Teen Wolf" erinnernde Aussehen doch gut, da es mal was anderes ist. Auch die der FSK 16 entsprechende Hrte passt. Insgesamt ist der etwas einfach gestrickte Streifen keine schlechte Horrorkost obwohl das Meiste vorhersehbar war.
In den gut gemachten Extras / Making Of sieht man zu dem etwas zu den Make Up Tricks was man ruhig htte ausweiten knnen.
Wolf oder Werwolf Fans und ein junges Publikum sollen sich hier angesprochen fhlen!
<< vorheriges Review
SAXON - The Saxon Chronicles (Re-Release)
nchstes Review >>
STATUS QUO - Aquostic! Live At The Roadhouse


Zufällige Reviews