Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Second Coming - Die Wiederkehr (Blu-ray)
Band FILM
Titel The Second Coming - Die Wiederkehr (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 27.01.2015
Laufzeit 87:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der ein oder andere Filmfan erinnert sich sicher noch an die alten CAT3 Kracher aus Asien. Eben fr zwei besonders fiese Vertreter dieser Tabubrecher aus dem fernen Osten war seinerzeit Regisseur Herman Yau verantwortlich. "The Ebola Syndrome" und "The Untold Story" verzckten die Horrorgemeinde, und heutzutage sorgte er im Martial Arts Bereich mit "Ip Man Zero" und "Ip Man: The Final Fight" fr weitere unterhaltsame Stunden. Nun scheint sich der Gute auf frhere Zeiten zu besinnen, denn mit "The Second Coming - Die Wiederkehr" geht es wieder in drastischere Gefilde. Die Geschichte dreht sich um die junge Lucy, die eines Tages ein Gef mit sonderbarem Inhalt findet. Just geffnet setzt sich ein Gas frei, und Lucy ist nicht mehr dieselbe. Sie sieht Geistererscheinungen, und auch sonst verndert sie sich zusehends. Als sich ihre Eltern nicht mehr zu helfen wissen, kommt auch noch eine Exorzistin ins Spiel, die dem Grauen ein Ende bereiten soll. Tja nun, kann Yau an seine alten Erfolge anschlieen? Sind die Zeiten fr derartige Filme vorbei? Diese Fragen kann man guten Gewissens mit einem gediegenen "Jein" beantworten. Das liegt daran, dass er hier zwar auch auf hrtere Effekte setzt, die an die CAT3 Filme erinnern, diese sind allerdings wohldosiert, und nicht Hauptschauwert dieses Films. Realistisch betrachtet handelt es sich bei "The Second Coming - Die Wiederkehr" um ein Familiendrama mit Anleihen des asiatischen Gruselfilms, in das die Splatts gekonnt eingesetzt wurden. So richtig vom Hocker haut einen das Ganze dann leider nicht, aber eine unterhaltsame Zeit kann man mit diesem Werk durchaus verbringen. Htte Yau mehr Hauptaugenmerk auf den Horror gelegt, denn auf den Dramateil, wre hier sicher etwas mehr Laune aufgekommen. Darstellerisch gibt es nichts zu meckern, und auch die SFX sind groteils gelungen. Man muss allerdings sagen, dass man den Streifen lieber im O-Ton mit Untertiteln genieen sollte, da so einfach mehr Atmosphre aufkommt, als bei der deutschen Synchro. Fans des asiatischen Films sind dies aber ja gewohnt, und knnen hier auch darauf zurckgreifen. Im Bonusbereich der Scheibe findet sich lediglich eine Programmvorschau, das Bild htte etwas mehr Kontrast vertragen knnen, wohingegen der Ton nichts zu beanstanden bietet. Neben der 2D Version erscheint der Film auch in einer 3D Variante auf Blu-ray.
<< vorheriges Review
METALLICA - Some Kind Of Monster (Re-Release)
nchstes Review >>
SEPULTURA - Metal Veins-Alive At Rock In Rio (Blu-ra [...]


Zufällige Reviews