Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Lewis -Collector's Box 1 (Staffel 1-3)
Band FILM
Titel Lewis -Collector's Box 1 (Staffel 1-3)
Label/Vertrieb Edel Motion
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 2014
Laufzeit 1230 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Um die Anfnge des britischen Gentleman Ermittlers "Lewis" zu sehen gibt es nun ein Boxset mit den ersten drei Staffeln und die Pilotfolge der Vorgngerserie "Inspector Morse" im Originalton. Spteinsteiger haben so fr recht kleines Geld die Chance 13 Flle auf 13 DVDs zu schauen, wie immer ohne Extras.
Nun wei ich auch, wie sich DI Robert Lewis und sein kongenialer Assistent DS James Hathaway im Jahre 2006 kennen gelernt haben. Lewis ist fnf Jahre nach dem Unfalltod seiner geliebten Frau immer noch traurig und war im Auslandseinsatz, so dass er in der ersten Folge mit einer Art Hawaiihemd fr modische Irritationen sorgt. Seine Chefin ist von ihm auch nicht begeistert und er muss sich noch entscheiden was fr einen Partner /Assistenten er haben will. Eigentlich will er doch Ausbilder werden, aber nach dem ersten Fall in den er stolpert bleibt er beim Morddezernat und ein Dreamteam ist geboren! Kurios nur, dass in den ersten beiden Staffeln einige, auch jngere Damen ihm Avancen machen ist er doch nicht gerade ein Womanizer. Das wirkt recht knstlich, da mag ich eher die Beziehung zur Gerichtsmedizinerin Dr. Laura Hobson , was aber auch lcherlich ist da er wie Fans wissen seit sieben Staffeln da nichts auf die Reihe bekommt (auch nicht realistisch, schlielich war er in Staffel 1 schon fnf Jahre Witwer). In Staffel 2 kommt es dann auch zu einem Fall in dem sein verstorbener Ex-Chef "Inspector Morse" ein Thema ist, was ich als einen netten Einfall ansehe. Das Finale der zweiten Staffel ist dann dank einer unschuldigen Verstrickung Hathaways in den Fall einer wenn nicht der spannendste Fall der Serie in meinen Augen.
Als Bonus gibt es auf einer separaten DVD die Pilotfolge der Vorgngerserie "Inspector Morse" mit Lewis als relativ jungem Assistenten!Die Serie lief erfolgreich in England von 1987 - 2000 mit zwei Jahren Pause und brachte es auf 33 Folgen in sieben Staffeln und ganzen fnf Specials, Hauptdarsteller John Thaw verstarb leider schon 2002. In der BRD wurde diese international erfolgreiche Serie nie verffentlicht, doch kurz vor dem Mauerfall liefen ein paar synchronisierte Folgen im DDR Fernsehen! Jetzt da der Assistent von Morse, DS Robert Lewis (Kevin Whately) in seiner eigenen Serie "Lewis - Der Oxford Krimi" seit 2006 erfolgreich ist und es gar seit 2012 in England eine Prequel Serie mit dem jungen (!) Morse gibt hat man sich in Deutschland entschlossen die Reihe auf DVD heraus zu bringen. Leider nur in Englisch mit Untertiteln, was einige synchron verwhnte Ohren abschrecken wird, mir persnlich aber egal ist, da ich gerne Serie im Originalton (wenn Englisch) schaue.
Morse wirft uns die erschreckend unspektakulren Achtziger zurck bei der weniger Mode Faux pas gibt als uns mancher neue Film der in dieser Zeit spielt wei machen will! Morse agiert in der konservativen Mittelschicht und da ist die Kleidung eigentlich fast wie heute und auch die Frisuren. Auer das es keine Handys und anderen Schnickschnack gibt ist es eigentlich wie heute in vielen Krimiserien. Auch Morse ermittelt in Oxford. Er trinkt gerne Bier, flirtet gerne mit Frauen, kassiert schon mal einen Korb oder die angebetete Dame wird ermordet. Er liebt seinen schnittigen Wagen, die Musik von Wagner und das Auffinden von Rechtschreibfehlern. Lewis Fans mssen tapfer sein, da der Focus klar auf den sehr alt wirkenden Morse liegt und Lewis hier wenig zu tun und sprechen hat.
Im Gegensatz zu "Lewis" finde ich die Reihe einfach einen Tacken zu betulich und ja langweilig, wobei das beinharte Britfans das vielleicht anders sehen werden!
<< vorheriges Review
ANTHRAX - Chile On Hell
nchstes Review >>
GUNS N' ROSES - Appetite For Democrazy 3D - Live At The [...]


Zufällige Reviews