Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANTHRAX - Chile On Hell
Band ANTHRAX
Titel Chile On Hell
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records / Warner
Homepage anthrax.com/
Veröffentlichung 17.11.2014
Laufzeit 120:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ich bin seit meinem 13. Jahr Fan von Anthrax und auch ein riesiger Fan des zweiten Sngers John Bush, den ich Kult hin oder her fr den besseren Vokalisten halte. Nun ist aber bei den Thrashern vor einiger Zeit etwas Knatsch gewesen, wobei in krzester Zeit drei Snger rotierten und Ur-Snger Joey Belladonna nun doch wieder fest an Bord ist. Mit ihm nahm man die berflssige aber solide Cover EP "Anthems" und das nette, aber unspektakulre Album "Worship Music" auf. Ehrlich gesagt hatte ich danach mit Anthrax abgeschlossen, doch das DVD/ 2-CD Bundle "Chile On Hell" hat mich eines besseren belehrt! Das quasi Kultlineup mit Belladonna, Ian, Bello und Benante hat mit neuem, etwas blass aber engagiert wirkenden Gitarristen Jonathan Donais einen Gig in einer riesigen Halle in Chile mit einem enthusiastischen , feurigen Publikum das riesige Circle Pits inklusive bengalischem Feuer und Fans auf den Schultern zu bieten hat. Ansonsten brllen die Zuschauer Melodien und Texte mit, was Gnsehautmomente bei Band und Zuschauer auslst. Auch wenn oft zu lesen ist, dass man sich intern nicht grn ist kann der kaum gealtert wirkende (inklusive 80er Jahre Frisur) und sehr agile Belladonna gesanglich und durch seine herzliche Art punkte. Der Rest der Band die laut Al Jourgensens Biografie frher drogenfrei und gesund auf Tournee waren (was sich jetzt auszahlt) wirkt fit und fast wie in einem der frhen VHS Livevideos meiner Jugend. Natrlich springt Scott Ian etwas weniger in seinen Rumpelstilzchen Sprngen im Kreis, aber er und Frank Bello sind immer noch fit. Die Setlist umfasst nur Alben die Belladonna eingesungen hat, was einerseits schade, aber andererseits irgendwie cool ist. Neil Turbin und John Bush Lieder bleiben somit auen vor und lediglich das "TNT" Cover htte man sich schenken knnen. Auch ist Belladonna nicht zu bis aufs Blut nachbearbeitet worden, was eine gute Livescheibe / DVD ausmacht. Nicht so gelungen sind kurze Unterbrechungen in Form von Backstage oder kurzen Dokusequenzen die man besser in die Extras verbannt htte. Eine Dokumentation ber 30 Jahre Anthrax, da man 1984 die erste Scheibe gemacht und 1981 sich gegrndet hat wren das Sahnehubchen dieses sehr guten Livepaketes gewesen. So ist als Bonus nur das Ganze als Doppel-CD im Schuber dabei. Anthrax Fans werden hier ihre helle Freude haben und auch ich werde wohl wieder mal die alten Scheiben in Dauerrotation auflegen. Hoffen wir mal auf eine neue genauso feurige Studioscheibe der Herren!

Tracklisting:
DVD:
01 Among The Living
02 Caught In A Mosh
03 I Am The Law
04 Chile On Hell*
05 Efilgnikcufecin (N.F.L.)
06 A Skeleton In The Closet
07 March Of The S.O.D.*
08 30 Years Of Anthrax*
09 In The End
10 T.N.T.
11 I'm Alive
12 Indians
13 Metal Masters*
14 Medusa
15 In My World
16 Fight 'Em 'Til You Can't
17 The Scene*
18 I'm The Man
19 Madhouse
20 Antisocial
21 Credits Sequence
22 Righteous Scheduling
<< vorheriges Review
PAUL DI'ANNO - The Beast Arises
nchstes Review >>
GUNS N' ROSES - Appetite For Democrazy 3D - Live At The [...]


 Weitere Artikel mit/ber ANTHRAX:

Zufällige Reviews