Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ERIC CLAPTON - Planes, Trains And Eric (Blu-ray
Band ERIC CLAPTON
Titel Planes, Trains And Eric (Blu-ray
Label/Vertrieb Eagle Vision/Edel
Homepage www.ericclapton.com
Veröffentlichung 31.10.2014
Laufzeit 155:00 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Clapton Is God" stand seinerzeit auf der Wand und jeder Blues Rock Interessierte wei das mittlerweile...wenn auch seitdem ein paar Anwrter auf den gttlichen Titel hinzugekommen sind wie z.B. Gary Moore (R.I.P) oder Joe Bonamassa. Mr. "Slowhand" hat zwar ein paar (altersbedingte) Problemchen, doch gibt er immer noch sein Bestes und ist ab und zu noch live zu erleben. Jeder Fan kennt auerdem sptestens seit seiner Biographie "Mein Leben" dessen Hrprobleme sowie Rckenleiden.

Dieser Konzertfilm, und das ist bitte wrtlich zu nehmen, wurde whrend der letzten Tour Anfang des Jahres aufgenommen. Clapton holte einige aufgrund eines Bandscheibenvorfalls 2013 ausgefallene Konzerte in Europa, Asien sowie dem Mittleren Osten nach und lie mitschneiden. Heraus kam ein mitreiender Film, der diese Reise per Flugzeug, Bahn(!) und Bus, daher auch der Titel, dokumentiert und wie nebenbei Songs aus diesen Konzerten prsentiert. Bild-und Tonqualitt ist dabei selbstverstndlich up to date und lassen keine Wnsche offen.

Allerdings wurden diese Reise-Dokus immer wieder zwischen die Songs platziert, die auch in den Konzerthallen des jeweiligen Auftrittsort mitgeschnitten wurden. Das gleiche System wurde z.B auch bei Genesis und deren Film "Three Sides Live" angewandt, was gefallen kann aber nicht mu. Mir persnlich gefllt das nicht so gut, weil ich immer das Gefhl habe aus einem zusammenhngenden Konzerterlebnis herausgerissen zu werden. Als musikalischen Reisebericht funktioniert das allerdings hervorragend! So sind zudem Interviews mit Clapton selbst sowie seiner Begleitband oder Eindrcke des 200. Japan-Konzerts zu erleben. Selbstverstndlich fehlen die grten Hits aller Phasen wie "Crossroads", "Tears In Heaven", "Layla", "Cocaine" oder "Wonderful Tonight" nicht.

Trotz dieser von mir persnlich empfundenen kleineren "Schwchen" handelt es sich fr EC-Fans um ein Must Have, denn ich habe das Gefhl, dass Clapton ber kurz oder lang nicht mehr so oft live zu erleben sein wird. Richtig persnliche Einblicke bleiben zwar auen vor, aber was der mittlerweile fast 70-jhrige geniale Snger und Gitarrist drauf hat, kommt auch hier sehr gut rber. Kurz gesagt: ein wrdiges Alterswerk. Besondere Extras gibt es nicht, denn solche sind ja schon im Hauptfilm genug vorhanden.

Tracklist:

1. Tell The Truth
2. Pretending
3. Crossroads
4. Driftin`
5. I Shot The Sherriff
6. Little Queen Of Shades
7. Layla
8. Wonderful Tonight
9. Key To The Highway
10. Before You Accuse Me
11. Tears In Heaven
12. Cocain
13. Hoochie Coochie Man
14. High Time We Went
15. Nobody Knows You (When You`re Down And out)
16. Alabama Woman Blues
<< vorheriges Review
DREAM THEATER - Breaking the Fourth Wall - Live from the [...]
nchstes Review >>
THE ROLLING STONES - From The Vault - L.A. Forum - Live In 19 [...]


 Weitere Artikel mit/ber ERIC CLAPTON:

Zufällige Reviews