Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Rover (Blu-ray)
Band FILM
Titel The Rover (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage www.senator.de/en/movie/the-rover
Alternative URL theroverfilm.com/
Veröffentlichung 31.10.2014
Laufzeit 104:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Regisseur David Michot ist erst seit einigen Jahren in diesem Metier ttig, und legt und nun mit "The Rover" seinen dritten Spielfilm vor. Angesiedelt ist die Geschichte in Australien, zehn Jahre nach dem so genannten Zusammenbruch, der nicht nher erklrt wird. Die Menschen kmpfen um ihren Besitz, leben nur noch vor sich hin, ergeben sich ihrem Schicksal. Ein Mann sitzt in einer Art Bar, whrend drauen vor der Tr eine Gruppe Gangster auf der Flucht einen Unfall bauen. Mangels fahrbaren Untersatzes reien sie sich kurzerhand den Rover des Mannes unter den Nagel, und fahren davon. Sie haben allerdings nicht mit der Hartnckigkeit des Besitzers gerechnet, der sich aufmacht mit allen Mitteln sein Eigentum zurckzubekommen. Unterwegs liest er noch den jungen und zurckgebliebenen Rey auf, der ihn fortan auf seiner Mission begleitet, zeitgleich aber auch der Bruder des Anfhrers der Bande ist. Was sich zunchst nach einer simplen Geschichte anhrt, ist es einerseits auch, andererseits kommt es auch anders als erwartet. Natrlich kommen sofort Vergleiche mit "Mad Max" auf, durch das Setting des australischen Outback, und die Verfolgungsjagd gleich zu Beginn des Films. Anders als man nun denkt, pflgt der Mann aber nun nicht actionreich durch Gegnerhorden, denn die Intention von Michot liegt in gnzlich anderen Bereichen. Vielmehr handelt es sich bei "The Rover" um ein eher langsames Road-Movie, das zwar in einer apokalyptischen Welt spielt, diese Gegebenheit aber eine ziemlich untergeordnete Rolle spielt. Westernmotive sind klar erkennbar, wie auch der Regisseur im Interview besttigt, und es geht eher um die Verhaltensweisen der Charaktere und deren Wandlung. Dadurch entsteht im Mittelteil auch etwas Leerlauf, whrend zum Ende hin wieder Fahrt aufgenommen wird. Handwerklich kann man Michot durchaus zu einem gelungenen Film gratulieren, wenngleich er etwas zackiger zu Werke htte gehen sollen. Auf der Habenseite glnzen ganz klar Guy Pearce als Wortkarger Farmer, und sein Gegenpart Rey, der hervorragend von Robert Pattinson verkrpert wird. Endzeitaction und krude Gestalten sollte man als Zuschauer bei "The Rover" nicht erwarten, wer sich auf einen etwas anderen Film einlassen mchte, der wird sicher seine Freude mit diesem Streifen haben. Die Blu-ray bietet eine gute Bild- und Tonqualitt, im Bonusbereich finden sich Interviews, Trailer und noch ein paar Features fr Interessierte.
<< vorheriges Review
DEEP PURPLE - Live In Verona (Blu-ray)
nchstes Review >>
OZZY OSBOURNE - Memoirs Of A Madman


Zufällige Reviews