Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Finding Vivian Maier
Band FILM
Titel Finding Vivian Maier
Label/Vertrieb Eurovideo Medien GmbH
Homepage findingvivianmaier-derfilm.de/
Alternative URL www.findingvivianmaier.com/
Veröffentlichung 09.10.2014
Laufzeit 80:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Dokumentationen ber Persnlichkeiten sind seit jeher ein fester Bestandteil im Filmbereich. Bekannte Menschen und deren Stationen des Lebens, deren Schaffen und Wirken aufzuzeigen bewegt Filmemacher immer wieder dazu, in die Archive der Hinterlassenschaften einzutauchen, natrlich auch in der Hoffnung bisher nicht bekannte Fakten ans Tageslicht zu frdern. Doch wie geht man als Dokumentarfilmer vor, wenn es sich um eine Person handelt, die Zeit ihres Lebens nie bekannt war? Dieser Frage kann man nun mit der Biographie "Finding Vivian Maier" nachgehen. Dass sie berhaupt entdeckt wurde, liegt an Makler John Maloof, der auch diesen Film ber ihr Leben drehte. Er ersteigerte kurz vor ihrem Tod im Jahre 2008 einen groen Bestand von Negativen, und lediglich der Name Vivian Maier war ihm bekannt. Von da an recherchierte er ber die Person, die nirgends auch nur einen kleinen Teil ihres Lebenswerkes verffentlichte. Dieses bestand aus ca. 100.000 Fotografien und Negativen und Filmaufnahmen mit Personen, die sie ablichtete. Er verffentlichte einige der Straenfotografien von Miss Maier auf einem Blog, spter in einem Buch, und nun berichtet er ausfhrlich ber das doch bemerkenswerte Leben dieser auergewhnlichen Knstlerin, die erst nach ihrem Ableben Berhmtheit erlangen durfte. Alltglich drfte diese Art der Doku bei Weitem nicht sein, und das macht das Ganze auch so interessant. Die einzelnen Stationen einer normalen Frau, die doch wiederum nicht so normal zu sein schien, wie man an ihrem umfangreichen Schaffen erkennen kann. Fr Freunde von Biographien sicher einen Blick wert, fr Freunde der Fotografie nur umso mehr, da ihre Bilder wirklich hervorragende Arbeiten darstellen, und auch der ganze Film ist alles andere als eine trockene Abhandlung von Fakten. Die DVD bietet neben den blichen Trailern noch einige 8mm Originalaufnahmen von Vivian Maier.
<< vorheriges Review
DEEP PURPLE - Live In Verona (Blu-ray)
nchstes Review >>
OZZY OSBOURNE - Memoirs Of A Madman


Zufällige Reviews