Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

QUEEN - Live At The Rainbow
Band QUEEN
Titel Live At The Rainbow
Label/Vertrieb Universal Music / Universal
Homepage www.queenonline.com
Veröffentlichung 05.09.2014
Laufzeit 155:00 Minuten
Autor Martin Stark
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Eine der wohl bedeutendsten Rockbands dieses Planeten auf ihrem (frhen) Zenit. Anders kann man Queen und ihre 1974er Tour nicht beschreiben. Ein Blick auf die Setlist sagt im Grunde alles. Freddy Mercury, Brian May und Co sollten spter nie wieder so urwchsig, dynamisch und roh klingen. Die schiere Energie welche von beispielsweise "Ogre Battle" oder "Stone Cold Crazy" ausgeht, sucht auf spteren Alben/Touren ihres Gleichen. Die Bhnenshow ist zwar noch weit von dem spteren Pomp und Theater entfernt, deutet aber schon die extravagante Ader vor allem des Sngers an, mit der Queen wenig spter Geschichte schreiben sollte. Musikalisch finden sich bereits auf jener Tour Songs, welche wenig spter in den Klassiker-Status erhoben werden sollten, aber auch in der Folge eher selten Gespieltes wie "Son And Daughter" oder "Seven Seas Of Rhye". Geboten wird Glam-Rock mit deutlich weniger Pop-Attitde als sptere Werke der wegweisenden Band. Aufgenommen im November 1974 in London im Rahmen der ersten Headliner-Tour der Band berzeugt "Live At The Rainbow '74" mit einer auergewhnlichen Setlist sowie spielfreudigen und energiegeladenen Musikern. Mercury spielt in gewohnter Manie mit dem Publikum und zieht alle Register des pompsen Entertainers und Bandleaders. Schon der Einmarsch der Band macht deutlich wohin die Reise gehen wird. Und mit "Jailhouse Rock" verneigt man sich auch im Jahre 1974 schon vor den alten Klassikern wie Elvis.

Die Bild- und Tonqualitt ist - gemessen am Zeitpunkt der Aufnahme - hervorragend und setzt eine der schillerndsten, aber auch knstlerisch vielfltigsten und anspruchsvollsten Truppen einer spannenden Dekade ins rechte Licht. Selbstverstndlich gibt es - je nach Geldbeutel oder Prferenz - diverse Editionen von einer opulenten Box mit LP, CD und diversen Gimmicks wie einem (original nachempfundenem) Tourprogramm sowie "nur" der CD oder eben die hier besprochene DVD, beziehungsweise Blu-ray, auch einzeln. Aber Vorsicht, die reine Audio-CD enthlt Aufnahmen aus Mrz '74, von denen immerhin eine knappe Handvoll als Bonus-Material auf der DVD zu bestaunen sind. Erfreulich, neben fragwrdigen Aktivitten der "spten" Queen wie halbgare Touren, diverse Musicals oder mehr oder weniger entbehrliche Studio-Platten, die nur wenig mit den ursprnglichen Queen zu tun haben, endlich auch mal wieder feinstes Material aus der unbestrittenen Hochphase der Englnder kredenzt zu bekommen. Deshalb ohne Umschweife: Daumen hoch!

Martin Stark

Tracklist:

1. Procession
2. Now I'm Here
3. Ogre Battle
4. Father To Son
5. White Queen (As It Began)
6. Flick Of The Wrist
7. In The Lap Of The Gods
8. Killer Queen
9. The March Of The Black Queen
10. Bring Back That Leroy Brown
11. Son And Daughter
12. Guitar Solo
13. Son And Daughter (Reprise)
14. Keep Yourself Alive
15. Drum Solo
16. Keep Yourself Alive (Reprise)
17. Seven Seas Of Rhye
18. Stone Cold Crazy
19. Liar
20. In The Lap Of The Gods...Revisited
21. Big Spender
22. Modern Times Rock'n'Roll
23. Jailhouse Rock
24. God Save The Queen
<< vorheriges Review
YES - Songs From Tsongas-The 35th Annivesary C [...]
nchstes Review >>
V.A - Celebrating Jon Lord (Blu-ray)


 Weitere Artikel mit/ber QUEEN:

Zufällige Reviews